Recruiting, Recruiting-Wissen

Speed Recruiting – Auf ein Blind Date mit dem Personaler

Recruiting im Speed-Dating-Interview

Der erste Eindruck zählt – diese Aussage bekommt besonders beim Speed Recruiting eine entscheidende Rolle, denn hier dauert ein Job Interview nur wenige Minuten. Wir verraten, wie das Konzept funktioniert und wie man es zielführend anwenden kann. Von Blind Date zu Traumjob!

was-ist-speed-recruiting-definition

Egal ob bei Arbeitsagenturen, Jobmessen oder speziellen Events, dass sogenannte Speed Recruiting wird immer beliebter. Besonders in einer schnellen digitalen Welt bietet die dynamische Methode viele Vorteile für unkonventionelle Kandidaten und Unternehmen, sich auf unkomplizierte Art kennenzulernen. Wenn es von beiden Seiten passt, geht es direkt in die nächste Runde.

Was ist Speed Recruiting?

Speed Recruiting Definition

Das Prinzip des Speed Recruitings kommt vom Speed Dating. Bei einem Treffen kommen hier eine bestimmte Anzahl von Kandidaten mit einer bestimmten Anzahl von Recruitern zusammen. Man hat eine festgelegte Zeit, um mit seinem Gegenüber zu kommunizieren und dann zu entscheiden, ob man zusammen passt. Ziel: ein mögliches Matching zwischen Bewerber und Unternehmen.

Die Regeln für den Ablauf bei einem Speed Recruiting werden vorab geklärt, dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten der Organisation. Die schnelle und dynamische Kommunikation passt besonders gut zum heutigen Zeitgeist. Der Bewerber kann sich hier über den magischen ersten Eindruck und ganz ohne Bewerbungsunterlagen präsentieren und so direkt mit seiner Person überzeugen.

Welche Vorteile bietet Speed Recruiting?

Ohne jede Frage profitiert man beim Speed Recruiting von einer hohen Beschleunigung des Bewerbungsprozess und spart so Zeit und Kosten. Ein normaler Prozess mit allen Phasen kann hingegen unter Umständen Wochen und Monate dauern.

  • Hohe Zeit- und Kostenersparnis
  • Sehr kurze Kommunikationswege
  • Schnelle Besetzung von Vakanzen

Zudem bekommt man direkt zu Beginn einen persönlichen Eindruck von den Kandidaten und muss sich nicht nur mit einem Dokument begnügen. Man selbst hat hier die Chance sein Unternehmen kurz und prägnant auf dem Punkt zu zeigen, ohne viel bla bla…

  • Man lernt Kandidaten direkt persönlich kennen
  • Man kann sich einen ersten Eindruck verschaffen

Die Umsetzung von Speed Recruiting

Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Ansätze, um Speed Recruiting zu betreiben. In manchen Fällen, hat man vor Ort nur wenige Minuten Zeit, um zu kommunizieren. In anderen Vorgehensweisen bekommen die potenziellen Bewerber vorab einen Fragebogen, so findet eine gezielte Vorauswahl statt. Während eines Gesprächs geht es dabei nicht um ein klassisches Fragen-Antworten-Interview, vielmehr stellt sich der Bewerber beim Recruiter vor und erklärt, warum gerade Sie/Er zum Unternehmen passt.

Variante 1

Variante 2

Vorauswahl mit Fragebogen

Speed Recruiting

  1. Erstes Kennenlernen vor Ort mit Zeitlimit
  2. Der Bewerber stellt sich vor
  3. Matching

Bewerber passt!

Bewerber passt nicht!

Speed Recruiting für moderne Personalgewinnung

Besonders in der heutigen Zeit müssen Personaler immer aktiver werden, um die besten Talente zwischen War for Talents und Fachkräftemangel für sich zu gewinnen. Daher gilt es immer wieder neue Wege zu finden und moderne Recruiting-Methoden für sich zu nutzen. Speed Recruiting ist da eine interessante Alternative und geht mit einer dynamischen und offenen Gesellschaft. Es lohnt sich auch mal ganz spontan zu sein, vielleicht entdeckt Ihr ja auch bald Euren neuen Mitarbeiter beim Bewerber-Speed-Dating.

weitere interessante Beiträge lesen:

Recruiting Dating App Eurowings
Recruiting per Dating-App
was ist Reverse Recruiting Definition
Reverse Recruiting in der Definition

One thought on “Speed Recruiting – Auf ein Blind Date mit dem Personaler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.