News, Recruiting, Recruiting-Wissen

Recruiting in Zeiten von Corona – Warum wir darüber sprechen müssen

Recruiting Verantwortung in der Corona Krise

Die Corona Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Auch die wirtschaftliche Lage wird nun zunehmend schwieriger und immer mehr Menschen sehen ihre Existenz in Gefahr, denn viele Unternehmen kämpfen mit den Folgen von Covid-19. Auf behördliche Anweisung geschlossen, Arbeitnehmer auf unbestimmte Zeit freigestellt oder gar gekündigt. In Zeiten eines solchen Chaos brauchen wir vor allem eins – Orientierung und den Blick nach vorne!

Die Corona Krise sollte uns nicht in die Stagnation zwingen! Wir Personaler müssen auch in dieser Zeit aktiv bleiben. Egal ob wir dabei aktuell wichtige Systemerhalter rekrutieren oder bereits analytisch und vorausschauend für die kommenden Monate planen, unser Einsatz bleibt gefragt.

Im digitalen Zeitalter können wir dabei auf Online-Stellenportale bauen. Auch physisch müssen wir nicht zwangsläufig zusammenkommen, um den Recruitingprozess voran zu treiben. Wir sehen uns per Video Call, sprechen uns in Telefonaten und lernen uns kennen. Auch Bewerber sind aktuell immer dankbar für Orientierung und Sicherheit.

Corona - Der Arbeitsmarkt mischt sich neu

In vielerlei Hinsicht wird der Arbeitsmarkt derzeit neu aufgestellt und kräftig durchgemischt. Personal aus Gesundheits-, Logistik- und Sicherheitssektor wird immer unerlässlicher. Viele andere hingegen sind nun unerwartet jobsuchend, sind Zuhause und müssen sich neu organisieren – privat und beruflich. Den einzigen Weg zur Vermittlung bieten hier aktuell Online Jobbörsen und Stellenportale.

In ihrer derzeitigen Rolle müssen die neuen und bereits bestehenden Jobportale verschiedene Verantwortungen wahrnehmen:

  1. Bedarf und Nachfrage ausgleichen, speziell für “Systemerhalter-Berufe”
  2. Informationsquelle zum Thema Weiterbildung und Weiterentwicklung
  3. Informationsquelle zum Thema staatliche Unterstützung und Fördermöglichkeiten
  4. Menschen nach Jobverlust aufbauen, auf deren Möglichkeiten aufmerksam machen
  5. Menschen neue Orientierung und Perspektiven geben

Diese Verantwortungen und Aufgaben sollten sich auch Recruiter zum Ziel nehmen!

Sind wir uns unserer Verantwortung und unserer Rolle bewusst, können wir aktiv werden und einen wichtigen Teil für den aktuellen und künftigen Arbeitsmarkt beisteuern. Doch wie setzen wir nun unser Recruiting zielgerichtet um?

Recruiting in der Corona Krise

Online-Recruiting ist nun nicht mehr nur eine Möglichkeit, sonder DAS Einsatzmittel. Recruiter können Stellenausschreibungen großzügig verbreiten und auch aktiv auf die Menschen zugehen.

Über Active Sourcing ist es jetzt besonders wichtig, jene Leute zu erreichen, die dringend gebraucht werden oder neue Chancen suchen. Auch hier gilt wieder – Orientierung geben! Aktuell sind zudem viele jederzeit und auch Zuhause erreichbar. Daraus ergeben sich sowohl bei der aktiven Ansprache, als auch für erste Telefongespräche viele Vorteile. Der Recruitingprozess beschleunigt sich und wir können direkt und und unkompliziert miteinander interagieren. Auch ein näheres Kennenlernen ist dank Video Call kein Problem.

Genau jetzt ist eben die Zeit neue Wege zu gehen. Digitale Recruiting Kanäle bieten zuverlässige Vernetzungsmöglichkeiten ohne Ansteckungsgefahr.

Wir stehen in der Verantwortung aktiv zu bleiben und Recruiting effektiv und digital zu nutzen. Wenn auch Du vor ganz neuen Herausforderungen stehst, lasst es uns wissen! Wir sehen bereits jetzt neue Chancen & Recruiting-Möglichkeiten. Gemeinsam finden wir individuelle Lösungen.

Searchtalent ist und bleibt Dein verlässlicher Ansprechparter.

3 thoughts on “Recruiting in Zeiten von Corona – Warum wir darüber sprechen müssen

Schreibe einen Kommentar