Gastbeiträge, HR-Management, Recruiting-Wissen

Praktikum – Ein Gewinn für beide Seiten

Praktika – Learnings über learnings auf allen Seiten

Praktika – nicht nur für Azubis und Studenten ein wichtiger Teil auf der beruflichen Reise, auch Unternehmen können in vielen Hinsichten von junger motivierter Unterstützung profitieren, wenn das Praktikum seitens der Firma nicht nur aus Kaffeekochen besteht. In diesem Gastbeitrag erzählt Carlotta Lang, selbst Praktikantin beim StartUp 100 Worte Sprachanalyse GmbH, wie ein Praktikum für beide Seiten ein Gewinn sein kann.

Praktikum-Carlotta-Lang

Früher wurden sie noch oft als günstige Arbeitskraft ausgenutzt, dazu verdammt, tausende Kopien zu erstellen während nebenher der Kaffee kocht. Sie wurden als „Lebenslauffüller“ abgestempelt, die ihr Praktikum lediglich zu Überbrückung, zum Stopfen vorhandener Lebenslauflücken, nutzen.

Heute jedoch haben Praktikantinnen und Praktikanten einen ganz anderen Ruf. Sie können einen Anteil am Unternehmenserfolg haben und dabei auch von ihrem Praktikum profitieren.

Wieso das Praktikum nicht an Bedeutung verloren hat

Während Unternehmen um talentierte Arbeitskräfte ringen, sich regelrecht um diese im War-for-Talents bekriegen, haben es zukünftige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer so schwer wie noch nie zuvor.

Gerade die Schule im zarten Alter von 18 (oder in einigen Fällen 17 oder gar 16) beendet, stehen junge Menschen heute vor vielen Wegen, die sie einschlagen können. Erstmal sozial engagieren im Rahmen eines BFDs oder FSJs oder doch lieber Work-and-Travel? Danach zum Studieren an die Uni oder doch eine Ausbildung? Oder lieber beides vereinen und an die Duale Hochschule gehen?

Ein Praktikum kann beim Finden des richtigen Bildungsweges nach der Schule behilflich sein. Aber auch Pflichtpraktika innerhalb des Studiums oder der Ausbildung sind schon längst keine Seltenheit mehr und sollen dabei erste Einblicke in die mögliche Zukunft geben. Dabei profitieren nicht nur diejenigen, die ein Praktikum machen, sondern auch jene Unternehmen, die Praktika anbieten.

Nutzen und Chancen für Unternehmen

Der Nutzen wie auch die Chancen, die Praktikantinnen und Praktikanten einem Unternehmen bieten, sind breit gefächert. Grundlage ist jedoch, dass Unternehmen ein Praktikum so gestalten, dass die Weiterbildung der TeilnehmerInnen gefördert wird. Ich möchte mich auf die einflussreichsten und relevantesten Punkte beschränken:

Der Blick von außen

Bieten Unternehmen Praktika an, so erhalten sie die Chance eines Perspektivenwechsel​s. Die Praktikantin oder der Praktikant sieht das Unternehmen objektiv und bildet sich schon innerhalb weniger Minuten einen ersten Eindruck. Arbeitsabläufe innerhalb und zwischen einzelnen Abteilungen werden, unabhängig von darin arbeitenden Angestellten, betrachtet und bewertet. So können Fehlerquellen objektiv identifiziert und Potenziale zur Optimierung entdeckt werden.

Neues Know-How, Kennenlernen von Trends und Verjüngung

Praktikantinnen und Praktikanten bringen stets neues Know-How mit. Von neuem Know-How kann jeder profitieren – ob Einzelperson oder Unternehmen. Man lernt nie aus. Innerhalb eines Praktikums wird das Unternehmen aber auch mit neuen Trends in Berührung kommen und diese besser kennenlernen. Sind diese relevant für das Unternehmen, können sie auf den Trend aufspringen. So mag nicht nur im besten Fall ein finanzieller Profit dabei herauskommen, auch kann das Unternehmensimage aufpoliert und an sich verjüngt werden.

Employer Branding und Mundpropaganda

In Zeiten des War-for-Talents sind die meisten Unternehmen auf ein positives Employer Branding wie auch Image aus. Praktika anzubieten, ist dabei ein probates Mittel, beides zu verbessern und zu optimieren. Dabei sollte man als Unternehmen jedoch darauf achten, dass der/die Praktikant/in auch etwas von dem Praktikum mitnimmt. Nur dann wird er oder sie positiv von dem Unternehmen berichten und es weiterempfehlen.

Etablierung eines Talent-Pools

Nicht selten haben MitarbeiterInnen vor ihrer Festanstellung ein Praktikum in ein und demselben Unternehmen absolviert. Eine große Chance für Unternehmen ist hierbei nicht nur die Etablierung eines Talent-Pools, sondern vor allem auch die Tatsache, dass Arbeitsweise, Arbeitsmoral sowie Qualität der Resultate dank des vorher absolvierten Praktikums bekannt sind.

Nutzen und Chancen für PraktikantInnen

Nicht nur Unternehmen können von PraktikantInnen profitieren- auch andersherum gibt es zahlreiche Chancen, die man nicht unterschätzen sollte. Voraussetzung ist jedoch, dass das Praktikum auch als eine Chance gesehen wird und mit Interesse und Ernsthaftigkeit ausgeführt wird.

Hard und Soft Skills erweitern

Nicht nur kann die im Studium oder Ausbildung erlernte Theorie angewandt werden. Auch neues Fachwissen kann aufgebaut werden, in dem man von den Kolleginnen und Kollegen Neues erlernt. Oder auch, weil man in einem Bereich arbeitet, in dem noch nicht so viel Wissen vorhanden ist. Aber auch Softskills, wie beispielsweise Teamarbeit oder Kritikfähigkeit, können verbessert werden.

Sich selbst neu kennenlernen und neues Feedback erhalten

Innerhalb eines Praktikums lernt man sich selbst nochmals ganz neu und anders kennen. Liegt einem Teamarbeit oder eigenständiges Arbeiten mehr? Ist man lieber mehr am Computer oder im Kontakt mit Kunden? Und wie sieht es mit Pünktlichkeit, Motivation und Disziplin aus?

Natürlich könnte man argumentieren, dass all diese Punkte auch innerhalb des Studiums oder im Rahmen einer Ausbildung abgedeckt werden – schließlich muss man auch zur Prüfung pünktlich erscheinen und Disziplin wie auch Motivation an den Tag legen. Trotzdem ist das nicht mit der Arbeit zu vergleichen, geht es hier doch viel mehr um das reale Anwenden, wo Resultate meist nicht lange auf sich warten lassen.

Reinschnuppern in Unternehmen und Abteilungen

Ein Praktikum gibt die Möglichkeit, ein Unternehmen und dessen Abläufe besser kennenzulernen. Im besten Fall können mehrere Abteilungen durchlaufen werden, was zu einem besseren Verständnis der Zusammenhänge führt. Praktikantinnen und Praktikanten profitieren von dieser Chance, da sie so ausloten können, wo sie sich selbst in Zukunft eher sehen.

FAZIT: Das Praktikum als Gewinn für beide Seiten

Ein Praktikum gibt nicht nur PraktikantInnen die Chance, Neues zu sehen und zu lernen, auch Unternehmen können ihren Horizont erweitern, in dem sie Praktika anbieten. Jedoch müssen sowohl Unternehmen wie auch Praktika TeilnehmerInnen eben dieses als Chance ansehen und das notwendige Interesse, die notwendige Disziplin wie auch Motivation zeigen und haben. Denn nur so kann das Praktikum für beide Seiten zu zufriedenstellenden Ergebnissen und Learnings führen.

Über unsere Gastautorin

Carlotta Lang

Mein Name ist Carlotta Lang, ich bin 22 Jahre alt und Studentin der Hochschule Heilbronn, wo ich im 5.Semester Internationale BWL mit interkulturellen Studien mit dem Schwerpunkt Marketing studiere.

Im Moment absolviere ich mein Pflichtpraktikum in dem Heilbronner StartUp 100 Worte Sprachanalyse GmbH im Bereich Online-Marketing. Hier bin ich in erster Linie für den Content unserer Social Media Channels zuständig, schreibe Blogartikel für unseren Blog und sorge dafür, dass unsere Webseiteninhalte schnell und leicht gefunden werden.

100 Worte wurde im April 2017 mit der Idee gegründet, psychologische Persönlichkeitsmerkmale von Menschen anhand deren Sprache zu erfassen. Dazu hat 100 Worte selbst eine KI-basierte Software entwickelt. Die psychologische Theorie dahinter basiert auf über 40 Jahren anerkannten sozial-psychologischen wie auch selbst durchgeführten Studien. Anwendung findet die Software derzeit in drei Bereichen – HR, Marketing und Customer Support. 

weitere interessante Beiträge:

gesundes-Arbeitsleben-gastbeitrag-sophie-carls
Gesunder Flow im Arbeitsleben
schluessel-zum-agilen-mindset-doppeltspitze-searchtalent
Der Schlüssel zum agilen Mindset

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.