Highlights, HR-Management, Recruiting, Recruiting-Wissen

Personaler sind rücksichtslos & Bewerber nur Lebensläufe

Vorurteile über Personalvermittler - Vivien klärt auf #1

Viel zu teuer, nur auf Provision aus und die Bewerber sind vollkommen egal – die Personalberatung hat seit Jahren ein echtes Imageproblem. Aber warum ist das eigentlich so? Unsere Recruiterin Vivien ist der Sache auf den Grund gegangen und klärt diverse Mythen über Personalvermittlungen in ihrer Blog-Reihe auf. Personaler zwischen Vorurteil und Realität – wir zeigen, wie es wirklich läuft!

mythen-personaler-ruecksichtslos

Vorurteil: Personaler sind rücksichtslos im Umgang mit Kandidaten und betrachten sie nur als wandelnde Lebensläufe.

Schnell die Stelle beim Kunden besetzen, das ist das Ziel. Dazu werden so viele Kandidaten wie möglich übermittelt, es wird nicht auf ihre Fragen eingegangen oder auf eine gute Candidate Experience geachtet – sie werden von Personalvermittlern nur als wandelnde Lebensläufe betrachtet…stimmt das?

Personaler sind rücksichtslos im Umgang mit Kandidaten - wie ist es wirklich?

Wenn ein Personalvermittler so handelt, wie oben beschrieben, hat er ganz schnell einen schlechten Ruf – bei Kunden und auch bei potenziellen Kandidaten. Ein guter Personalvermittler schickt nicht Massen an Kandidaten an seinen Kunden, um das Ganze möglichst schnell zu Ende zu bringen. Er nimmt sich die Zeit passende Kandidaten in seinem Talentpool und anderen Portalen zu identifizieren und in ersten Gesprächen herauszufinden, ob es auch wirklich matched. Es gibt hier also große Unterschiede. Doch woran erkennt man, dass der Recruiter auch einen guten Kandidatenumgang pflegt?

So räumen Personalvermittler dieses Vorurteil aus den Weg!

Personalvermittler, die diesem Vorurteil entfliehen wollen, sollten auf eine gute Candidate Experience setzen – doch wie gewährleistet man diese? Zunächst gibt man dem Kandidaten einen vollumfänglichen Eindruck über das Unternehmen, klärt seine Fragen und unterstützt ihn ggf. beim Updaten seiner Unterlagen. Daneben sollte man auch aus dem FF wissen, welcher Kandidat bei welchem Kunden in welchem Prozessschritt ist. Man begleitet ihn über den ganzen Prozess hinweg und ist bei jeglichen Fragen für ihn da. Das kann auch soweit gehen, dass man selbst nach der Einstellung noch Kontakt zu dem Kandidaten pflegt und mal nachfragt, wie es so läuft.

So ist die Aufgabe des Personalvermittlers nicht nur den Kunden ständig upzudaten und auf seine Forderungen/ Wünsche bei der Personalsuche einzugehen, sondern auch für seine Kandidaten da zu sein und ihnen einen reibungslosen und schnellen Prozess zu gewährleisten. So besteht eine größere Chance, dass Kunden bei neuen Aufträgen wieder kommen und auch Kandidaten, wenn sie auf der Suche sind.

Wer eine gute Candidate Experience bietet, kann letztendlich auch dem Vorurteil “Personaler sind rücksichtslos” widerlegen! Wie das geht? Der Beweis dazu äußert sich in Form von positiven Bewertungen seitens der Bewerber. Wer also auf Kununu und Co. von seinen Kandidaten für einen erstklassigen Bewerbungsprozess gelobt wird, braucht sich auch weniger über ein schlechtes Image zu sorgen.

  • “Die Candidate Experience sollte immer groß geschrieben werden! Auch bei mehreren Kunden muss jeder Recruiter im Team wissen, wie es um den einzelnen Kandidaten steht. Daher ist Austausch im Team wichtig, um so dem Kandidaten vielleicht direkt eine andere Vakanz bei einem anderen Kunden anbieten zu können.”

    Vivien Pohl

    Recruiterin von Searchtalent

Mit guter Candidate Experience alle glücklich machen

Wer wirklich zeigen möchte, dass Personaler nicht rücksichtslos mit Kandidaten umgehen, sollte die Candidate Experience als genauso wichtig empfinden, wie das Finden von passenden Kandidaten für den Kunden. So sollte ein guter Personalvermittler handeln! Auch wenn es nicht von heut auf morgen klappt. Langfristig gesehen hat man davon mehr, weil einerseits die Kunden eher wiederkommen und andererseits die Kandidaten offener für eine weitere Vermittlung oder aber auch für positive Bewertungen im Netz sind.

Über unsere Autorin

vivien-searchtalent

Vivien Pohl | Recruiterin bei Searchtalent

Vivien ist Recruiterin bei Searchtalent mit dem Fokus Tech-Recruiting. Sie übernimmt neben Remote-Projekten auch Projekte beim Kunden vor Ort. Dort unterstützt sie vor allem Startups im gesamten Prozess von der Stellenausschreibung bis zur Vertragsunterzeichnung. Dabei ist ihr Ziel nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern auch den Bewerbern eine sehr gute Candidate Experience zu bieten.

weitere interessante Beiträge lesen:

searchtalent-vivien-berufseinstieg-recruiter-foto-elisa-busz
Der Berufseinstieg als Recruiter - So lief es bei Searchtalent
schlechtes-employer-branding-beispiele
Schlechtes Employer Branding – 10 Beispiele für EB-Fails!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.