entscheidungen-frauen-karriere
Gastbeiträge, Searchtalent is female

So treffen Frauen Karriere-Entscheidungen, die glücklich machen

Warum aktive Entscheidungen der Schlüssel zum Glück sind

In einer Arbeitswelt voller Optionen und Möglichkeiten, stehen Frauen immer wieder vor wichtigen Entscheidungen, die nicht selten auch von Zweifeln begleitet werden. Was ist richtig oder falsch und was ist wirklich das beste für mich? Berufs- und Zukunftsberaterin Lena Hertel hört diese Fragen häufig und verrät, wie man aus diesem Entscheidungs-Dschungel den richtigen Pfad hinaus findet.

entscheidungen-frauen-karriere

Gerade wenn große Entscheidungen anstehen, entsteht oft Angst, Stress und Passivität, denn die meisten Frauen wissen einerseits, dass theoretisch so viel mehr in ihrem Leben möglich wäre. Gleichzeitig haben sie aber keine Idee, wo sie ansetzen sollen, um einen Überblick zu gewinnen, Klarheit zu schaffen und Ziele zu definieren.

Ich merke immer wieder, wie schwer sich meine Klientinnen mit Entscheidungen tun, wie sehr sie mit sich kämpfen, Angst haben, das „Falsche“ zu tun und dadurch im Zweifel nichts tun – womit sie genauso eine passive Entscheidung treffen. Sehr viele Frauen scheuen die aktive Entscheidung so sehr, dass sie sich immer wieder Umstände schönreden:

>>Ach, so schlimm ist es ja gar nicht, immerhin verdiene ich etwas….

Wer weiß, wie es woanders ist…<<

Aber warum ist es so schwer, Entscheidungen zu treffen? Warum scheint es immer mehr Möglichkeiten – quasi unendlich viele – zu geben, aber trotzdem finden die meisten nichts, was sie wirklich glücklich und zufrieden macht?

Alle Optionen offen - Die Qual der Wahl

Leider sorgen tatsächlich mehr Optionen nicht dafür, dass für jeden etwas dabei ist und jeder seine perfekte Lösung findet. Nein, je mehr Möglichkeiten wir haben, desto größer ist die Anzahl der Optionen, GEGEN die wir uns entscheiden und diese damit auch verlieren – wer will schon gern etwas verlieren? Mit weniger Auswahl fällt es den meisten recht leicht, sich für den Favoriten zu entscheiden. Gibt es plötzlich viele kleine Nuancen einer Lösung, wird das ganze schon schwerer, schließlich könnte es ja sein, dass es irgendwo einen noch perfekteren Job, Partner oder Wohnort gibt.

>> Wir tragen die Verantwortung für unser Glück, denn die Möglichkeiten sind vielfältig

– das kann Angst machen! <<

Gerade heutzutage, wo wir genau von dieser Flut an Optionen überrollt werden, ist es deshalb umso wichtiger, sich mehr auf sich selbst als auf äußere Umstände zu fokussieren. Wir kommen aus einer Welt, in der wir aus einer überschaubaren Anzahl von Ausbildungsberufen und Studiengängen wählen konnten. Oft wurde der Weg sogar durch familiäre Bedingungen vorgegeben.

Heute kommen wir mit dieser Lösung aber nicht mehr weit, denn irgendwie wissen wir, dass es wohl unzählige andere Optionen gäbe – also wo fangen wir an zu entscheiden?

Sich selbst erkennen und von Erfahrungen profitieren

Der perfekte Job wird wohl niemanden einfach so „anspringen“. Schlussendlich beginnt alles damit, sich selbst der eigenen Interessen und Stärken bewusst zu werden. Zu erkennen, bei welchen Tätigkeiten ich wirklich aufblühe und die Zeit vergesse. Daraus lässt sich dann mit einer Portion Fantasie herausfinden, in welche Richtung es gehen könnte. Dabei geht es oft weniger um Branche, Jobtitel oder Studiengang als um Arbeitsbedingungen, Kollegen, eigene Wert und konkrete Tätigkeiten. Die Devise lautet: Groß denken und die eigenen Grenzen im Kopf über den Haufen werfen, um dann zu schauen, wie sich die Umsetzung entwickelt.

Dabei hilft es immer, sich Unterstützung zu suchen – ich persönlich würde nie wieder allein versuchen, mich durch solch große Themen zu kämpfen, denn es gibt immer Menschen, von deren Erfahrung ich profitieren kann. Jeder hat die Möglichkeit, die Verantwortung für sein Leben zu übernehmen und Entscheidungen wieder aktiv zu treffen, statt sie passiv geschehen zu lassen.

Über unsere Gastautorin

entscheidungen-frauen-karriere-lena-hertel-berufsberatung

Lena Hertel |  Berufs- und Zukunftsberaterin

Lena Hertel ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und Coach. Sie unterstützt Frauen dabei, den Job zu finden, der wirklich zu ihnen und ihrem Leben passt, um Klarheit zu schaffen.

Durch ihre langjährige Erfahrung im Recruiting und der Personalentwicklung sowie als Trainerin und Führungskraft ist sie Expertin für die Themen, die Frauen im Berufsleben beschäftigen und über sich hinaus wachsen lassen.

noch mehr Searchtalent is female:

frauen-in-fuerungspositionen-weibliche-fuehrung-my
Weibliche Führung – Geheimwaffe Zusammenarbeit
interview-frauenbeauftragte
Interview: Frag eine Frauenbeauftragte

2 thoughts on “So treffen Frauen Karriere-Entscheidungen, die glücklich machen

Schreibe einen Kommentar