diversity-vorteile-unternehmen
Employer Branding, HR-Management, Recruiting, Recruiting-Wissen, Tipps

Diversity – 7 Gründe, warum bunte Unternehmen besser sind!

Diversity Management - Eine Einstellung mit vielen Vorteilen

Diversity ist Thema – nicht nur global, sondern auch in den Unternehmen selbst. Vielfalt leben ist ethnisch, kulturell, aber auch unternehmerisch ein voller Gewinn für alle. Warum das so ist, möchten wir Euch in diesem Beitrag näher bringen. Wir wissen nämlich aus Erfahrung – es lohnt sich!

diversity-vorteile-unternehmen

Eine moderne globalisierte Welt, voller Vielfalt und Kultur – warum sollte das nicht auch ein Unternehmen widerspiegeln? Diversity ist daher ein spannendes Thema. Viele leben es, doch noch immer gibt es Barrieren, die nur durch Aufklärung und einem offenen Mindset überwunden werden können. Was bedeutet es also nun als Recruiter gutes Diversity Management zu betreiben?

Diversity Management - Was ist damit gemeint?

Diversity drückt Vielfalt aus. Genauer gesagt steht der Begriff für den respektvollen und bewussten Umgang von Vielfalt in unserer Gesellschaft. Das Ziel von Diversity ist dabei Diskriminierung abzubauen und Chancengleichheit zu fördern. 

Gleichheit ist unabhängig von:

Alter

Hautfarbe

Geschlecht

Religion

Lebensstilen

Sexualität

Ethnizität

Behinderungen

Physischer Verfassung

sozialer Herkunft

Psychischer Verfassung

Im Unternehmen soll Diversity Management genau diese Werte fördern und schützen. Die richtige Organisation und Führung sind dabei auch in einem vielfältigen Team unerlässlich. Das Resultat von Offenheit und Wertschätzung äußert sich dann unter anderem durch vielseitige Vorteile.

7 Vorteile von Diversity Management

1. Kreativität und mehr Innovation

Viele verschiedene Köpfe steigern die Kreativität und Innovationskraft eines Teams. Auch unsere Denkweise wird stark von verschiedenen Einflüssen geprägt und geformt. Daher kann eine Portion Diversity beim Brainstorming nie schaden. Es ergeben sich verschiedenste Ideen und Lösungsansätze.

  • “Offenheit für Kreativität und Freiheit sollte man nutzen. Egal ob Praktikant oder langjähriger Mitarbeiter, egal woher man herkommt oder welchen Background man hat – jeder kann und soll im Unternehmen Ideen einbringen.”

    benjamin-visser-foto-elisa-busz

    Benjamnin Visser

    Searchtalent Gründer und CEO

2. Interkulturellen Kompetenzen und Fähigkeiten

Märkte öffnen sich auch gerne mal durch ein breites Spektrum an Kompetenzen, zum Beispiel durch verschiedenste Sprachkenntnisse und Fähigkeiten. Diversity vereint somit auch verschiedene Stärken und fördert darüber hinaus auch die internationale Zusammenarbeit.

3. Starkes Teamgefühl

Wer sich ergänzt und hilft hält natürlich auch stärker zusammen. Darüber hinaus entsteht durch gegenseitiges Interesse und kulturellen Austausch schneller ein Gespräch und mehr Verbundenheit. Wer braucht da noch eine Weltreise, wenn es die Mittagspause mit den Kollegen gibt!

4. Mitarbeiterbindung und Employer Branding

Fördert ein Arbeitgeber Diversity Management, Mitarbeiterzufriedenheit und  Wertschätzung kommt es zu deutlich weniger Mitarbeiterfluktuation im Unternehmen. Gleichberechtigung und Vielfalt sind oft auch gute Gründe für eine Bewerbung. In der Regel werden Unternehmen mit hohem Diversity-Faktor als sehr fortschrittlich und attraktiv wahrgenommen.

  • “Neben der Effizienz frage ich mich immer – was möchte ich für ein Unternehmen haben? Ich möchte kein Unternehmen führen, das vielleicht 5% effizienter ist, in dem ich aber eine höhere Fluktuation und unzufriedene Mitarbeiter habe. Effizienz und Mitarbeiterzufriedenheit gehen immer Hand in Hand.”

    benjamin-visser-foto-elisa-busz

    Benjamnin Visser

    Searchtalent Gründer und CEO

5. Steigende Produktivität

So viele Ideen, Kompetenzen und ein guter Teamzusammenhalt – all das mündet natürlich auch in mehr Produktivität. Ein inspirierendes Umfeld sorgt für Abwechslung, mehr Spaß und bereichert mit neuen Perspektiven und Erfahrungen. Diversity spornt an und macht produktiv!

6. Mehr Umsatz und Gewinn

Diversity lässt sich auch in den Zahlen sehen. Internationale Geschäftsbeziehungen und Skills sind natürlich auch für den Unternehmenserfolg von Vorteil.

7. Förderung von Toleranz

Kollegen mit vielfältigen Hintergrund tragen dazu bei, dass Mitarbeiter mehr Berührungspunkte mit Diversity aller Art haben und somit neue Erfahrungen sammeln. Menschen werden dadurch offener und toleranter in der Gesellschaft.

  • “Diversity ist einer der Key Punkte für den Erfolg von Ländern, Gesellschaften – und in unserem konkreten Fall – auch von Unternehmen. Verschiedene Lebensweisen, Herkünfte, Ansichten, Erfahrungen, Vorstellungen vom Leben – sofern sie sich auf den Werten einer offenen Gesellschaft bewegen – stellen keine Gefahr, sondern eine Bereicherung dar. Eine Bereicherung des eigenen Lebens, eine Bereicherung der Gesellschaft und eine Bereicherung für Firmen wie die unsere. Ich finde jeder kann und sollte seinen Beitrag leisten. Indem man sich interessiert, in dem man akzeptiert, in dem man probiert und sich öffnet, statt sich zu verschließen.”

    benjamin-visser-foto-elisa-busz

    Benjamnin Visser

    Searchtalent Gründer und CEO

Warum Diversity Management kein Image-Booster sein sollte!

Wer Diversity lebt, profitiert auch von einem besseren Image in der Öffentlichkeit. Dieser Fakt sollte jedoch nicht alleiniger Anlass für mehr Diversity Management im Unternehmen sein. Vielfalt ist eine Einstellung, Teil einer Unternehmenskultur und kein Trend, den es auszunutzen gilt. Selbstprofilierung ist auch hier ein absolutes No-Go.

Vielfalt ist wunderbar und daher können wir Euch nur empfehlen:

Lebt und liebt Euer Unternehmen bunt.

weitere interessante Beiträge lesen:

unternehmenskultur-definition
Unternehmenskultur – Kann man das definieren?
tipps-produktivitaet-am-arbeitsplatz
26 Tipps für mehr Produktivität am Arbeitsplatz

One thought on “Diversity – 7 Gründe, warum bunte Unternehmen besser sind!

Schreibe einen Kommentar