Employer Branding, Recruiting-Wissen

Corporate Wellness, weil Gesundheitsmanagement zu uncool ist

Wer braucht schon Safety Days, wir wollen Corporate Wellness!

Gestern noch betrieblichen Gesundheitsmanagement, heute Corporate Wellness. So greift New Work auch beim Thema Mitarbeitergesundheit. Wir verraten Euch alles über die Umsetzung und die Möglichkeiten von Corporate Wellness – jetzt heißt es nur noch zurücklehnen und entspannen!

corporate-wellness-definition

Corporate Wellness - Eine klare New Work Sache

Seit New Work sind wir nicht nur einfach Arbeitnehmer – wir sind Mitarbeiter, die Freiräume zur persönlichen Entfaltung brauchen, wir haben Bedürfnisse und wenn wir uns im Unternehmen wohl fühlen, sind wir motiviert und voller Tatendrang. Das Wohlbefinden der Mitarbeiter rückt also immer mehr in den Fokus und das ist auch gut so, denn wir alle leben in einer digitalen, agilen und wandelbaren Arbeitswelt voller Herausforderungen.

Zu Wohlbefinden führen vor allem auch körperliche und geistige Fitness und Gesundheit. Ein wichtiger Punkt, der sowohl privat als auch beruflich immer mehr an Bedeutung gewinnt. Kein Wunder also, dass betriebliches Gesundheitsmanagement nun ordentlich entstaubt wird und in einem neuen Maßstab als Corporate Wellness zurückkehrt.

Was ist Corporate Wellness?

Corporate Wellness Definition:

Corporate Wellness umfasst jede Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz, die dazu dient, gesundes Verhalten und körperliche Gesundheit der  Mitarbeiter zu verbessern. Zu Corporate Wellness gehört dabei u.a.: Wellness, Gesundheitserziehung, medizinische Vorsorgeuntersuchungen und auch Fitnessprogramme vor Ort oder in entsprechenden Einrichtungen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement war gestern!

Betriebliches Gesundheitsmanagement – schon der Name hat eine einschläfernde Wirkung. Da denkt man nicht ohne Grund an die letzten Safety Days, wo man darüber belehrt wurde, dass man täglich nach der Toilette Seife benutzen soll.

Beim klassischen Gesundheitsmanagement geht es also eher um Prävention, meist verpackt in semi-optimalen Vorträgen, kleinen Übungen und Spielen. Oft sind diese Maßnahmen so unbeliebt, dass die Teilnehmerquoten wirklich unterirdisch sind. Der Ansatz von Corporate Wellness soll genau das wieder ändern!

Beim Corporate Wellness soll nämlich ein bedürfnisorientiertes Konzept umgesetzt werden. Es wird hier also aktiv an bestimmten Zielen gearbeitet, die den Bedürfnissen der Mitarbeiter auch entsprechen. Nur so kann am Ende die Gesundheit und auch das Wohlbefinden wirklich gesteigert werden.

Corporate Wellness - Für jeden was dabei!

Das Geheimnis von Corporate Wellness ist die Individualität und ein breitgefächertes Angebot an Möglichkeiten für die Mitarbeiter. Jeder kann sein persönliches Corporate Wellness so gestalten, wie man möchte. Dazu muss aber auch das Angebot gegeben sein, beispielsweise sollten nicht nur Aktivitäten und Maßnahmen innerhalb der 4 Büro-Wände angeboten werden. Das Wohlbefinden geht nämlich immer auch über den Arbeitsplatz hinaus.

Wellness lässt sich in diesem Fall auf verschiedenen Ebenen beschreiben, die aktiv für mehr Mitarbeiterzufriedenheit und Gesundheit genutzt werden können.

Ebenen und Möglichkeiten von Corporate Wellness:

Physische Ebene

Sport im und außerhalb des Büros – Yoga, Schwimmen, Fitnessstudio

Emotionale Ebene

Motivationsgespräche, Zielbesprechungen etc.

Soziale Ebene

Hilfe bei Problemen, Sozialhilfe

Mentale Ebene

Förderung von Talenten und Fähigkeiten, Entspannung – Sauna, Massagen, Kuren

Umfeld Ebene

Büro-Design und Arbeitsplatz gestalten

 

Finanzielle Ebene

Bonussystem, Gehaltserhöhungen etc

Berufliche Ebene

Feedbackgespräche, Anerkennung und Wertschätzung

So wird gutes Corporate Wellness umgesetzt

Breites Angebot: Auf verschiedenen Ebenen sollten verschiedene Angebote für die Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Von Sport bis gutes Essen – für Jeden sollte der passende Anreiz zum Wohlfühlen dabei sein.

Externe Angebote: Fitness-Mitgliedschaften aller Art oder externe Kurse bieten Mitarbeitern Wohlbefinden über den Arbeitsplatz hinaus. Jeder kann sein Programm so individuell und flexibel gestalten.

Corporate Wellness mit Teambuilding verbinden: Gemeinsam Spaß haben – das macht glücklich! Eigene Corporate Wellness Ziele lassen sich gut mit gemeinsamen Teambuilding verbinden. Welche Möglichkeiten es beim Teambuilding gibt, erfahrt ihr hier: So wird man zum Dream-Team

Corporate Wellness - Hier profitieren alle Seiten

Wer motivierte und glückliche Mitarbeiter hat, kann auch mit Produktivität und Leistungsbereitschaft rechnen. Besonders der Gesundheitsaspekt zwischen Fitness, Wellness und dem individuellen Wohlfühlfaktor führt zu weniger Fehlzeiten und einer höheren Vitalität. Zudem fühlen sich Mitarbeiter durch Feedback und Wertschätzung, sowie der Möglichkeit persönliche Programme zu erstellen emotional mehr an ihr Unternehmen gebunden. So ist Corporate Wellness ein Benefit mit hohem Employer-Branding-Potential!

Bei gelungener Umsetzung wird Corporate Wellness so zu einem effektiven Tool, um die eigene Unternehmenskultur auf ein neues Level zu heben. Also, entspannt Euch und probiert es mal aus.

weitere interessante Beiträge lesen:

benefit-bullshit-bingo
Schluss mit Benefit Bullshit Bingo!
new-work-next-work-unterschied
Von New Work zu Next Work

3 thoughts on “Corporate Wellness, weil Gesundheitsmanagement zu uncool ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.