Employer Branding, Recruiting, Recruiting-Wissen

Candidate Experience verbessern – Checkliste für Recruiter

Checkliste - So optimiert man die Candidate Experience

Bietest Du eine gute Candidate Experience, ist die Wahrscheinlichkeit für eine Zusage, für die Vergabe einer positiven Bewertung oder sogar einer Weiterempfehlung wesentlich höher. Um den Kandidaten zu überzeugen, muss in jeder Phase des Rekrutierungsprozesses genau auf die Bedürfnisse der Bewerber eingegangen werden. Der Kandidat sammelt dabei schon beim Betrachten der Stellenanzeige erste Erfahrungen über das Unternehmen. Wie Du die Candidate Experience für Deine Bewerber in jeder Phase optimieren kannst, verraten wir  in diesem Beitrag.

Candidate Experience Checkliste

In Sachen Candidate Experience gibt es für Recruiter einiges zu beachten. Es gibt hier viele DOS & DON’TS, welche die Einstellung der Kandidaten nachhaltig beeinflussen können. 

Die Stellenanzeige - Der erste Eindruck

Der Jobtitel Deiner Anzeige kann oft entscheidend sein! Ist die Bezeichnung der Position unklar, wollen sich tatsächlich bis zu 40% der potenziellen Kandidaten nicht mehr auf diese Stelle bewerben. Der Jobtitel sollte dem entsprechen, was die Kandidaten auch wirklich suchen. Die Bezeichnung muss exakt auf die Inhalte der Anzeige zutreffen und Kandidaten zu einer Bewerbung animieren. Nehme Dir an dieser Stelle ruhig etwas mehr Zeit für den ersten Eindruck.

Gut 76% der Bewerber empfinden die Informationen in Stellenanzeigen als nicht oder nur teilweise ausreichend. Hier gilt es Vertrauen zu schaffen und Erwartungen zu erfüllen. Gebe mit den richtigen Inhalten einen authentischen Überblick zur Vakanz. Welche Informationen sich Bewerber in Stellenanzeigen wünschen, erfährst Du dabei auch in diesem Beitrag. Neben den klassischen Inhalten, sollte auch die Unternehmenskultur vorgestellt werden. Für moderne Stellenbeschreibungen und eine gelungene Candidate Experience gilt dabei besonders diese Regel:

Sei authentisch und verzichte auf Werbephrasen!

Das Bewerbungsverfahren - Zeit zum Überdenken

Aufwendige und langwierige Bewerbungsverfahren sind immer abschreckend. Ein langes Formular ist oft ein echter Motivationskiller. Bevorzugt werden Bewerbungen per E-Mail. Auch der Trend zur One-Klick-Bewerbung oder die Bewerbung per Smartphone wird immer beliebter. Biete also einfache Bewerbungsverfahren, um die Motivation der Kandidaten nicht zu mindern.

Zeige mit zeitnahen und regelmäßigen Rückmeldungen dem Kandidaten Deine Wertschätzung und halte ihn über den Fortschritt des Bewerbungsprozess auf dem Laufenden. Je mehr Zeit Du Dir lässt, desto eher besteht die Gefahr, dass potenzielle Kandidaten wieder abspringen oder ein anderes Angebot annehmen.

  • „Die Candidate Experience ist essenziell im Bewerbungsprozess. Ein Kandidat entscheidet während des Bewerbungsprozesses, welchen ersten Eindruck er von der Firma hat und ob er sich eine Zusammenarbeit vorstellen kann. Nicht zu unterschätzen ist, dass wir heute einen Arbeitnehmermarkt haben und wir uns um neue Mitarbeiter bemühen müssen.“

    ines-eydner-foto-elisa-buss-searchtalent

    Ines Eydner

    Teamleiterin Recruiting / CE von Searchtalent

Das Vorstellungsgespräch - Stimmt die Chemie?

Ein Interview mit einem Bewerber ist für beide Seiten entscheidend und darüber hinaus für die Candidate Experience essentiell wichtig. Wie Du Deine Vorstellungsgespräche optimal gestalten kannst, zeigt auch dieser Beitrag – 4 Recruiter-Tipps für erfolgreiche Bewerbungsgespräche. Grundlegend solltest Du das Interview so angenehm wie möglich für den Bewerber gestalten. Bleibe dabei immer auf Augenhöhe und kommuniziere offen und ehrlich.

Zu- oder Absage - Eine Entscheidung für beide Seiten

Nicht jeder Bewerber kann einstellt werden, so gehört das Formulieren von Absagen auch zum Alltag eines Recruiters. Keineswegs darf die Absage als Kritik an der Person des Bewerbers wahrgenommen werden. Mit Respekt und Professionalität ist es hier wichtig mit nachvollziehbaren Gründen zu arbeiten und positiv in Erinnerung zu bleiben.

Die Candidate Experience ist auch nach einer Neueinstellung wichtig. Besonders am Anfang benötigt der neue Kollege viele Informationen. Stehe immer für Fragen zur Verfügung und strukturiere die Startzeit des neuen Mitarbeiters mit einer gelungenen Onboarding-Strategie.

Checkliste - So optimiert man die Candidate Experience

Biete den Kandidaten in jeder Phase positive Eindrücke und bleibe stellvertretend als überzeugende Arbeitgebermarke in Erinnerung der Bewerber. Deren Bewertungen im Netz können nachhaltig Einfluss auf Dein künftiges Recruiting nehmen. Bei einer guten Candidate Experience ist der Erfolg also auch auf lange Sicht gesichert.

weitere interessante Beiträge:

was-ist-onboarding-definition
Wie funktioniert Onboarding?
Searchtalent-candidate-experience-ines
So verstehe ich Candidate Experience