Gastbeiträge, News, Searchtalent

Recruiter Stories: Wie Searchtalent mir den Berufseinstieg erleichterte

Der Berufseinstieg als Recruiter - So lief es bei Searchtalent

Es ist immer aufregend in ein neues Unternehmen zu kommen und noch aufregender ist es, wenn dieses Unternehmen, nach Studium oder Ausbildung, den Berufseinstieg darstellt. Wir alle haben diese Erfahrung gemacht oder stehen noch davor. Für alle, die künftig als Personaler Fuß fassen wollen, hat unsere Recruiterin Vivien die Erfahrungen über ihren Berufseinstieg bei Searchtalent festgehalten.

searchtalent-vivien-berufseinstieg-recruiter-foto-elisa-busz

Nach dem Studium stehen viele vor der Frage: “Wo geht die Reise jetzt hin?”

Für mich war diese Antwort ganz klar: ins Recruiting! Durch verschiedene Praktika und Werkstudententätigkeiten habe ich festgestellt, wie viel Spaß mir dieser Bereich macht und wie gern ich weiterhin dort bleiben würde. Ich wollte aber nicht in irgendeine x-beliebige Firma, sondern in ein Unternehmen mit Vision.

Wie es der Zufall so wollte, wurde ich von meinem jetzigen Chef Ben angeschrieben, der mich fragte, ob ich nicht für Searchtalent arbeiten wollen würde. Nach kurzer Recherche wusste ich, dort will ich hin!

Wie Searchtalent mir die Möglichkeit gab, meinen Weg zu finden

Nach erfolgreichem Bewerbungsprozess von gerade mal einer Woche, freute ich mich natürlich sehr und hatte gleichzeitig aber auch Angst vor dem Berufseinstieg. Angst vor all den Herausforderungen und Fragen, auf die ich keine Antwort wusste. Doch diese Angst wurde mir schnell genommen, denn meine Kollegen haben mich super eingearbeitet. Sie haben mich in alle Prozesse eingeführt, mich in Telefon- und persönliche Interviews mitgenommen und mir all meine Fragen beantwortet.

Doch nach einer Woche hieß es:

“Vivien hier hast du deinen ersten eigenen Kunden. Mach mal.”

Nach einer ersten Absprache mit dem Kunden zu den Positionen und dem Verfassen der Stellenausschreibungen ging das Active Sourcing los. An dieser Stelle kam unsere Searchtalent Software ins Spiel. Mit ein paar Infos, war diese in der Lage passende Kandidaten zu finden und eine individuelle Nachricht vorzuformulieren. Ich war erstaunt, denn bisher musste ich immer mühsam die passendsten Kandidaten über Netzwerke, wie Xing oder LinkedIn, in aufwendiger Recherche suchen und eine möglichst passgenaue Nachricht formulieren. Das kostete viel Zeit und der Rücklauf fiel eher mau aus.

Für mich bedeutete das, dass ich mir mehr Zeit nehmen konnte, um mich nach dem Berufseinstieg auf die Herausforderungen als frisch gebackener Recruiter zu konzentrieren. Hierzu zählten für mich im ersten Schritt Fragetechniken für Interviews, da ich vorher nur an Vorstellungsgesprächen teilgenommen, aber nie selbst eines geleitet hatte. Auch die detaillierte Vorbereitung jedes einzelnen Telefoninterviews, sowie der wöchentlichen Kundentermine, waren dadurch für mich möglich.

searchtalent-vivien-berufseinstieg-recruiter-foto-elisa-busz

So habe ich nach und nach meine Angst verloren und führe jetzt nicht nur mit fast allen Kandidaten souverän vorher ein Interview, sondern bin auch schon beim Kunden vor Ort gewesen, um dort den gesamten Prozess von der Ausschreibung bis zur Vertragsunterzeichnung zu begleiten.

Was es für mich bedeutet Recruiter bei Searchtalent zu sein

Neben der Software, die einem den Arbeitsalltag wesentlich erleichtert, ist das Unternehmen selbst einfach klasse. Ich dachte ursprünglich, wenn ich in eine Personalvermittlung gehe, muss ich regelrecht kämpfen um meine Kandidaten zu vermitteln. Doch so ist es keineswegs! Aufgrund unserer zwei Modelle der stundenbasierten und pauschalbasierten Abrechnung sind wir in der Lage uns auf die Suche nach den besten Kandidaten zu machen und werden dann nicht erst nach der Vermittlung bezahlt. All in all ist das für die Kunden günstiger und für uns ein stressfreies Arbeiten

Dazu kommt die Abwechslung der Arbeit. Ständig kommen neue Projekte und Kunden auf uns zu. So habe ich in diesen 10 Monaten schon die verschiedensten Positionen betreut und besetzt. Beispielsweise Positionen im Bereich Marketing & Sales, Tech oder Design – sowohl beim winzigen Startup als auch beim DAX-Konzern. Dies sowohl remote aus unserem Office als auch beim Kunden vor Ort. Dazu kommen interne Projekte, um unseren eigenen Prozesse zu optimieren, unsere Employer-Branding-Strategie zu verbessern oder verschiedene Kanäle und Plattformen zu testen. Also langweilig wird es bei uns nicht!

FAZIT - Mein Berufseinstieg als Recruiter

Jetzt – nach gut 10 Monaten bei Searchtalent – kann ich sagen, dass ich mir keinen besseren Einstieg hätte vorstellen können. Durch Searchtalent konnte ich mir Zeit für die wichtigen Dinge nehmen und bin Dank dem Team und der durchaus fordernden Arbeit unglaublich gewachsen.

Über unsere Gastautorin

Vivien-Pohl-Searchtalent

Vivien Pohl | Recruiterin bei Searchtalent

Vivien ist seit mehr als einem halben Jahr Recruiter bei Searchtalent und übernimmt neben Remote-Projekten vorrangig Projekte beim Kunden vor Ort. Dort unterstützt sie vor allem Startups im gesamten Prozess von der Stellenausschreibung bis zur Vertragsunterzeichnung. Dabei ist ihr Ziel nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern auch den Bewerbern eine sehr gute Candidate Experience zu bieten.

weitere interessante Beiträge lesen:

ines-searchtalent-recruiting-mit-ki
Wie Searchtalent meinen Arbeitsalltag revolutioniert hat
searchtalent-unternehmenskultur
Searchtalent: So lässt es sich arbeiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.