Recruiter Stories: So gestaltet man Unternehmenskultur!

searchtalent-unternehmenskultur-gestalten

Unternehmenskultur gestalten bei Searchtalent

Unternehmenskultur – Heute ein wichtiger Bestandteil und essentielles Bewerber-Benefit in Unternehmen. Doch lässt sich  Kultur und Arbeitsatmosphäre aktiv gestalten? Unsere HR Ambassadorin Lisa erklärt in ihrer Recruiter Story, was Unternehmenskultur eigentlich genau bedeutet und zeigt am Beispiel von Searchtalent, wie man die eigene Kultur mit dem Team gestaltet.

searchtalent-unternehmenskultur-gestalten

Vor einigen Monaten, als wir weitere Teammitglieder suchten, wurden wir mit der Frage nach unserer Unternehmenskultur konfrontiert. Natürlich fällt einem da als erstes das ABC des Bullshit-Bingos ein: offen, herzlich, flache Hierarchien etc.

Wir haben uns gefragt – was ist eigentlich unsere INDIVIDUELLE Unternehmenskultur und wie wirkt sich diese auf den einzelnen Mitarbeiter aus? Um Unternehmenskultur zu definieren, möchte ich erst einmal allgemein umreißen, wie sich eine solche Kultur aufbaut.

Was ist Unternehmenskultur?

Der Begriff der heutigen Unternehmenskultur ist Edgar H. Schein zu verdanken – natürlich gibt es noch andere Modelle, aber um es einfach zu halten, wählen wir hier das Ursprünglichste.

Er unterteilte Unternehmenskultur in 3 Ebenen. Die Ebene der Artefakte stellt dabei die sichtbaren Strukturen und Prozesse, wie z.B. das Entgeltsystem im Unternehmen dar. Werte beinhalten Strategien, Ziele und Philosophie des Unternehmens. Die tiefste Ebene der Grundannahmen vereint die unbewussten, selbstverständlichen Anschauungen, Wahrnehmungen, Gedanken und Gefühle der Unternehmensmitglieder. Die Summe dieser Ebenen ergibt die Unternehmenskultur.

Unternehmenskultur =

Grundannahmen

Unbewusste, selbstverständliche Anschauung, Wahrnehmungen, Gedanken und Gefühle

Bekundete Werte

Strategien, Ziele, Philosophie

Artefakte

Sichtbare Strukturen und Prozesse im Unternehmen

Wie man diese 3 Ebenen definieren kann, möchte ich nun im Beispiel von unserer Searchtalent Unternehmenskultur zeigen.

Ziele:

  • langjährige Bindung der Mitarbeiter
  • Mitarbeiterzufriedenheit langfristig mindestens bei 4,7 von 5 Punkten halten
  • Mitarbeiterzufriedenheit über die Kundenzufriedenheit stellen (denn Unternehmen können ihre Kunden nur mit glücklichen Mitarbeitern zufriedenstellen)
  • jeden Mitarbeiter zu einem noch größeren Mehrwert weiterentwickeln
  • wir erstellen KPI’s zusammen und halten diese realistisch

Zwischenmenschliches:

  • Akzeptanz der verschiedenen Persönlichkeiten
  • 0 Toleranz gegenüber Mobbing
  • Feedbackkultur, die keine Termine braucht und immer wertschätzend ist
  • keine Idee ist eine schlechte Idee
  • jeder Mitarbeiter darf seine Sorgen in einem sicheren Raum aussprechen – egal ob privat oder beruflich

Die Artefakte sehen bei uns wie folgt aus:

  • flache Hierarchien: ein CEO, eine Teamleitung im Recruiting und das war’s!
  • digitales Unternehmen: wir automatisieren was wir können und was sinnvoll ist
  • agiles Arbeiten: sowohl im Recruiting, im Development, als auch bei Projekten
  • minimaler Verwaltungsaufwand: Reporting und Tracking sind auf einem Minimum zu halten

Wie wirkt sich diese Unternehmenskultur auf den Mitarbeiter aus?

Am besten kann ich diese Frage anhand der Rolle des HR Ambassadors beantworten. Als ich bei Searchtalent angefangen habe, war meine Aufgabe klar: Recruiting. An meiner Stellenbeschreibung gab es keine Zweifel. Später ist jedoch durch unsere Unternehmenskultur und unseren CEO, der unsere Ideen unterstützt, meine Rolle als HR Ambassadorin entstanden.

Ich hatte schon immer Spaß daran Messen oder Veranstaltungen im HR-Bereich zu besuchen und dort brandneue Trends zu entdecken. Diese Leidenschaft kam auch unserer Marketingabteilung zugute, die sich über frischen Content immer sehr freut. Unser CEO hat meine Leidenschaft erkannt, diese gefördert und dadurch einen Zugewinn für unseren Blog, die Social Media Kanäle und das Unternehmen geschaffen. Bezogen auf die Unternehmenskultur hat Ben meine Persönlichkeit akzeptiert und gefördert, dadurch meine Mitarbeiterzufriedenheit gesteigert und eine mögliche Wechselmotivation gar nicht erst aufkommen lassen.

Insgesamt sind wir sehr froh, dass wir uns die Zeit genommen haben, um unsere Unternehmenskultur bewusst zu erfassen und diese aktiv immer wieder zu kommunizieren. Ich kann nur jedes Unternehmen, egal wie klein oder groß es ist, ermutigen sich der eigenen Unternehmenskultur bewusst zu werden und die Entwicklung dieser kontrolliert zu begleiten.

Lisa Engels Searchtalent
Lisa Engels
HR Ambassador von Searchtalent / VB Business Group

Lisa ist als HR Ambassador von Searchtalent auf den aktuellsten Veranstaltungen im Personalbereich unterwegs und berichtet passioniert darüber, was in der HR-Szene gerade passiert. Dabei liegt ihr Fokus auf Employer Branding, Recruiting und innovativen Personaler-Trends. Für unsere Leser sammelt sie die wichtigsten Informationen und berichtet über die neuesten Erkenntnisse der Branche.

weitere interessante Beiträge:

searchtalent-unternehmenskultur
Searchtalent: So lässt es sich arbeiten!
ines-searchtalent-recruiting-mit-ki
Wie Searchtalent meinen Arbeitsalltag revolutioniert hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.