Studie: Recruiting Deutschland – Bewerberauswahl

Recruiting Deutschland Bewerberauswahl

Studie: Darauf achten Recruiter bei der Wahl Ihrer Bewerber

So funktioniert Recruiting in Deutschland! Eine neue Studie von StepStone zeigt uns interessante Kennzahlen aus der deutschen Recruiting-Welt.  Rund 20.000 Führungs- und Fachkräfte und etwa 3.500 Recruiter nahmen im zweiten Quartal 2017 an der Online-Befragung von StepStone teil. Die Ergebnisse liefern dabei vor allem Auskunft über Erfolgsfaktoren der modernen Personalbeschaffung.

Wer über Kandidaten entscheidet und welche Faktoren bei der Bewerberauswahl für Unternehmen am wichtigsten sind, erfahren Sie im vierten Teil unserer Reihe Recruiting Deutschland – Bewerberauswahl.

Die komplette Reihe Recruiting Deutschland:

Teil 1: Recruiting Deutschland – Unternehmen auf der Suche

Teil 2: Recruiting Deutschland – Unsere Stellenanzeigen

Teil 3: Recruiting Deutschland – Der Rekrutierungsprozess

Teil 5: Recruiting Deutschland – Erfolge messen

Recruiting Deutschland Bewerberauswahl

Recruiting Deutschland - Bewerberauswahl

Bewerbungen sind vielfältig – ihre korrekte Einschätzung bedarf bestimmten Kriterien und nicht zuletzt einer persönlichen Einschätzung, um am Ende die richtige Entscheidung zu treffen.

Grundsätzlich gilt, je größer ein Unternehmen, desto eher werden eingegangene Bewerbungen von der Personalabteilung geprüft und selektiert. Die Aufgabe der ersten Bewerberauswahl fällt besonders in größeren Unternehmen den automatischen Bewerbermanagementsystemen zu.

In der Erstauswahl werden die Bewerbungen auf Vollständigkeit und anhand von formellen Kriterien überprüft. Dazu gehört auch der Abgleich mit den Übereinstimmungen des Anforderungsprofils.

Wer trifft die erste Bewerberauswahl im Unternehmen?

Führungskraft der entsprechenden Fachabteilung
36%
Mitglied der Personalabteilung
35%
Mitglied der Geschäftsführung
18%
Kollege der entsprechenden Fachabteilung
8%
Bewerbermanagementsystem
4%

Mittlerweile finden immer mehr Unternehmen Cultural Fit wichtig, vorrangig wird aber dennoch nach Formalqualifikation in der Bewerberauswahl entschieden.

Wonach entscheiden Unternehmen?

Cultural Fit

44%

<         VS         >

Formalqualifikation

56%

Eine vollständige Bewerbung ist den meisten Recruitern sehr wichtig. Nur 30% der Personaler würde auf eine individuelle Bewerbung verzichten, wenn Sie im Gegenzug mehr Bewerbungen erhalten würde. Im ganzen Portfolio der Unterlagen ist dabei der Lebenslauf am wichtigsten, gefolgt vom Anschreiben und dem Arbeitszeugnis. Welche Kriterien bei der Bewerberauswahl entscheidend sind, zeigt auch die folgende Grafik.

Wichtige Faktoren bei der Bewerberauswahl

Berufliche Erfahrung

63%

Persönliche Eigenschaften

61%

Passen zum Unternehmen

54%

Sozialkompetenzen

49%

Skills

27%

Abschlüsse

16%

Fremdsprachenkenntnisse

11%

Noten

6%

Sechs von zehn Unternehmen planen zwei Vorstellungsgespräche für die Bewerberauswahl ein. Ein Viertel der Arbeitgeber kommt aber auch mit einem Vorstellungsgespräch aus. In den meisten Fällen sind beim Bewerbungsgespräch die Führungskraft des zu besetzenden Bereiches und der Recruiter selbst anwesend.

Wer nimmt am Vorstellungsgespräch teil?

Bewerber

Führungskraft der entsprechenden Fachabteilung
80%
Mitglied der Personalabteilung
55%
Mitglied der Geschäftsführung
41%
Kollege der entsprechenden Fachabteilung
22%
Gleichstellungsbeauftragte
4%

Bewerber aus verschiedenen Blickwinkeln sehen

Fazit – Die Bewerberauswahl ist die wichtigste Entscheidung im Recruiting. Die Kandidaten müssen vielfältig betrachtet werden – soziale Eigenschaften und die Persönlichkeit der Bewerber stehen auch in Zukunft immer mehr im Fokus.

Der Mensch ist mehr als eine Zahl auf dem Zeugnis.

Gleiches gilt auch für Bewerber – die Bewerbungen müssen auf verschiedenen Ebenen überzeugen. Achten Sie auf Formalien und die Vollständigkeit der geforderten Unterlagen. Holen Sie alles aus Ihrem Lebenslauf raus, verfassen Sie ein kreatives und persönliches Anschreiben, legen Sie Arbeitszeugnisse bei und zeigen Sie sich von verschiedenen Seiten, auch im Vorstellungsgespräch. Je mehr Facetten Sie bieten und je mehr Sie zu dem Jobangebot Ihrer Wahl passen, desto eher kommen Sie in der Bewerberauswahl weiter.

Wir wünschen Recruitern und Bewerbern an dieser Stelle auch weiterhin viel Erfolg bei der Suche!

Quelle: StepStone Studie

7 thoughts on “Studie: Recruiting Deutschland – Bewerberauswahl”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.