Studie: Bewerber bleiben beim Thema Datenschutz skeptisch!

DSGVO Studie Bewerber Datenschutz

Was kann die DSGVO ändern? So wichtig ist Datenschutz für Bewerber

Datenschutz ist nicht zuletzt durch die kommende DSGVO ein großes Thema in jeglichen Bereichen. Angesichts einer aktuellen Studie scheint die neue Verordnung auch mehr als nötig, denn viele Kandidaten fürchten bei Bewerbungen um die Sicherheit ihrer Daten. Alle Zahlen und Fakten, jetzt in diesem Beitrag.

DSGVO Studie Bewerber Datenschutz

In keinem anderen Nutzerfeld ist den Deutschen der Datenschutz so wichtig, wie im Online-Bewerbungsprozess. Das belegt jetzt eine Studie des Video-Recruiting Anbieters viasto und Marktforschungsinstitut respondi. Zum Thema Datenschutz bei der Jobsuche wurden hierzu 1.021 Arbeitnehmer im Alter von 18-69 Jahren befragt.

Das überraschende Ergebnis – 48% der Befragten fürchten, dass ihre Daten beim potentiellen Arbeitgeber nicht sicher sind. Besonders groß ist dabei das Misstrauen gegenüber Unternehmen mit Sitz im Ausland.

Das Thema Datenschutz bei der Jobsuche ist mir sehr wichtig.

86%

Ich befürchte, dass meine Bewerberdaten bei den Unternehmen nicht sicher sind.

48%

Ich befürchte, dass meine Bewerberdaten bei Startup Unternehmen mit Sitz im Ausland nicht sicher sind.

73%

Ich befürchte, dass meine Bewerberdaten bei Deutschen Startup nicht sicher sind.

40%

Ich befürchte, dass meine Bewerberdaten im Öffentlichen Dienst nicht sicher sind.

22%

Das beste Image in Sachen Datenschutz genießen dabei inländische HR-Dienstleister, wie beispielsweise Anbieter von Bewerbermanagementsystemen.

Ich empfinde inländische HR-Dienstleister als vertrauenswürdig im Umgang mit meinen Bewerberdaten.

76%

Im Vergleich dazu:

Ich empfinde HR-Dienstleister aus der EU als vertrauenswürdig im Umgang mit meinen Bewerberdaten.

60%

Ich empfinde HR-Dienstleister aus den USA als vertrauenswürdig im Umgang mit meinen Bewerberdaten.

25%

Ich empfinde HR-Dienstleister aus dem EU Ausland als vertrauenswürdig im Umgang mit meinen Bewerberdaten.

16%

Die Studie zeigt, wie wichtig das Thema Datenschutz für Bewerber ist. Immerhin lesen sich 4 von 10 Kandidaten die Datenschutzrichtlinien ihrer erwählten Unternehmen durch. Jüngere Bewerber zwischen 18 und 29 Jahren interessieren sich dabei deutlich weniger für Datenschutzrichtlinien.

Woher kommt das Misstrauen beim Thema Datenschutz?

Ich habe Angst, dass meine Daten in der Bewerberdatenbank gehackt und anschließend für kommerzielle Zwecke genutzt werden.

32%

Ich habe Angst, dass meine Daten weiterverkauft werden.

27%

Bewerber erwarten, dass Unternehmen Datenschutz ernst nehmen, dass bedeutet für HRler und Recruiter, besonders auf die Auswahl des Datenverarbeitungsdienstleister zu achten oder interne Systeme mit großer Sorgfalt zu überwachen.

Hoffnung für mehr Vertrauen seitens der Bewerber bringt da nur die kommende DSGVO. Die neue Verordnung soll den Sicherheitsstandard für Daten europaweit vereinheitlichen. Mehr Infos zur DSGVO finden Sie auch in diesem Beitrag:

Die DSGVO – Alles was Recruiter wissen müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.