Diese Sätze sind für Bewerber wenig glaubwürdig!

Bewerber Glaubwürdigkeit Studie

Wie hoch ist die Glaubwürdigkeit Ihrer Stellenangebote?

Jobangebote attraktiv zu beschreiben ist wichtig – Authentizität ist aber wichtiger. Wer passende Kandidaten finden will, muss einiges bieten und dabei nicht an Glaubwürdigkeit verlieren. Besonders die Unternehmenskultur wird zunehmend wichtiger für Bewerber und sollte daher besonders wahrheitsgemäß transportiert werden. Doch wie glaubwürdig sind Ihre Stellenbeschreibungen? Eine Studie des StepStone Research Teams hat herausgefunden, für welche Sätze Sie sich in Ihren Jobangeboten lieber nicht entscheiden sollten!

Bewerber Glaubwürdigkeit Studie

Im Rahmen der Studie Recruiting mit Persönlichkeit hat StepStone im vergangenen Sommer eine Befragung zum Thema Unternehmenskultur und Cultural Fit bei der Jobsuche durchgeführt. Rund 25.000 Führungs- und Fachkräfte und circa 4.000 Recruiter haben daran teilgenommen und so zu einem repräsentativen Ergebnis beigetragen.

Ein großes Thema dabei, war die Glaubwürdigkeit von Stellenanzeigen und deren Aussagen. Wie authentisch manche Floskeln wirklich sind und welche Sie vermeiden sollten, erfahren Sie jetzt!

Mit diesen Floskeln verlieren Sie oft Ihre Glaubwürdigkeit

“Wir vereinen die Vorteile eines Großunternehmens mit dem Geist eines Start-ups.”

Finde ich nicht glaubwürdig! 75%

Satte 75% der Befragten empfinden diese Aussage als nicht glaubwürdig. Jobsuchende sehen Großunternehmen als zu etabliert und strukturiert an, als das sie die kreative Startphase eines Unternehmens verkörpern könnten.

 So macht man es richtig!

Man muss kein Start-up sein, um mit seiner Unternehmenskultur bei potenziellen Bewerbern punkten zu können. Eine authentische Beschreibung mit Beispielen, kann hier gut funktionieren. Seien Sie also konkret und geben Sie ehrliche Einblicke ins Unternehmen.

“Wir vereinen menschliche Werte mit hohem Leistungsniveau.”

Finde ich nicht glaubwürdig! 70%

Auch dieser Satz sorgt oft für Misstrauen unter den Lesern. Beides kann jedoch zusammen passen, wenn es nur richtig umschrieben wird.

 So macht man es richtig!

Um die Glaubwürdigkeit dieser Aussage zu unterstreichen, muss mehr her als nur ein Satz. Auch hier sind konkrete Belege von Vorteil. Sie müssen zeigen, wie beide Aspekte einen Ausgleich bilden und Mitarbeiter dadurch gefördert werden.

“Wir haben flache Hierarchien.”

Finde ich nicht glaubwürdig! 43%

Fast die Hälfte bleibt bei diesem Satz eher skeptisch. Besonders bei großen Unternehmen kann man sich über diese einfache Aussage wohl kaum ein genaueres Bild machen, um diese angeblich flachen Hierarchien zu definieren.

 So macht man es richtig!

Beschreiben Sie konkret die Hierarchien und die Kommunikationswege. Wer trifft wo Entscheidungen? Wie unabhängig sind die Positionen? Nur einige Fragen, die dem Leser Mehrwerte bieten.

“ Die Kollegen sind freundlich, flexibel, hilfsbereit und hoch motiviert.”

Finde ich nicht glaubwürdig! 43%

Auch diese Aussage ist nicht immer glaubwürdig. Die Kollegen werden für berufliche Entscheidungen immer wichtiger und haben für die Unternehmenskultur eine besondere Bedeutung. In Zahlen ausgedrückt – 97% der Befragten finden die Kultur im Unternehmen wichtig. Wahrscheinlich ist man daher auch bei Aussagen über Kollegen besonders skeptisch.

 So macht man es richtig!

Reden Sie nicht lange drum herum. Der Bewerber kann sich nur persönlich ein Bild von den potenziellen Kollegen machen. Ein Kennenlernen vor Ort ist hier wohl der einzige Weg, um herauszufinden ob die Chemie stimmt.

Zum Schluss noch ein Beispiel, dass meist glaubwürdig erscheint.

“Wir sind ein sozial engagiertes Unternehmen.”

Finde ich glaubwürdig! 75%

Drei von vier Befragten gaben an, diesen Satz in einer Stellenbeschreibung als glaubwürdig zu erachten. Was schenkt dieser Aussage so viel Glaubwürdigkeit? Es geht hier eben weniger um Unternehmenskultur, sondern viel mehr um den Arbeitgeber selbst. Soziales Engagement lässt sich zudem leicht an sichtbaren Projekten nachvollziehen / nachweisen.

FAZIT

Anhand der Beispiele wird schnell klar – in Sachen Unternehmenskultur werden einige Floskeln schnell unglaubwürdig für Bewerber. Statt einem kurzen Satz, sind hier Beschreibungen und konkrete Beispiele erforderlich, um authentische Einblicke zu vermitteln. Ihre Aussagen müssen also immer greifbar und nachvollziehbar sein. Vergessen Sie beim Formulieren Ihrer Stellenangebote nie, dass viele Kandidaten auch auf Arbeitgeber-Bewertungsportalen recherchieren. Seien Sie also lieber ehrlich, statt mit einfachen Aussagen zu arbeiten.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen auch weiterhin viel Erfolg beim Recruiting!

weitere interessante Beiträge:

Vorteile ohne Bewerbungsanschreiben
5 Gründe für eine Zukunft ohne Bewerbungsanschreiben
Arbeitgeber-Bewertungen im Netz Recruiting
Zahlen und Fakten – So wichtig sind Arbeitgeber-Bewertungen im Netz!

7 thoughts on “Diese Sätze sind für Bewerber wenig glaubwürdig!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.