Sommerloch beim Recruiting – Alles nur Mythos?

Sommerloch beim Recruiting

Entgegen der Gerüchte - So fördert der Sommer neue Bewerbungen

Personaler allein im Büro – wenn die Kollegen im Urlaub sind und einfach keine neuen Bewerbungen rein kommen, dann spricht man häufig vom Sommerloch! Ist dieses Tief einfach nur Einbildung oder tatsächlich Realität. Zwischen Zahlen und Fakten verraten wir, warum es kein wirkliches Sommerloch beim Recruiting gibt!

Sommerloch beim Recruiting

Mythos Sommerloch beim Recruiting

Bis heute eine ungebrochene Weisheit auf vielen Karriere-Plattformen:

„Bewerben Sie sich nicht im Sommer, hier sind viele Entscheidungsträger im Urlaub und der Bewerbungsprozess ist enorm verlangsamt.“

Solche Aussagen fördern nicht selten das eher fiktive Sommerloch der Bewerbungen. Tatsächlich bietet der Sommer für Bewerber viele Chancen. Das Recruiting schläft nämlich auch im Sommer nicht!

Die meisten Stellenanzeigen werden im Sommer geschaltet

Eine aktuelle Studie der index Anzeigendaten beweist es – im Sommer werden die meisten Stellenanzeigen geschaltet. Allein in den letzten Jahren wurden im Juni, Juli und August bis zu 12.000 Stellenanzeigen mehr, als im üblichen Jahresdurchschnitt veröffentlicht. Ein Sommerloch beim Recruiting scheint also nicht zu existieren!

chart_index_stellenanzeigen_2014_2017

Wie das Sommerloch im Büro Bewerbungen fördert

Das eigentliche Sommerloch wird in den Unternehmen selbst erzeugt, nämlich häufig durch die Abwesenheit von Kollegen in der Urlaubsphase.

Jeder kennt diese Situation – draußen sind über 30 Grad und man sitzt quasi alleine im Büro, die Motivation sinkt. Viele fangen an dieser Stelle an, die Situation zu reflektieren und auch über Veränderungen nachzudenken. Nicht selten wird auch über einen möglichen Jobwechsel nachgedacht.

Stößt man als potentieller Bewerber dann auf zahlreiche attraktive Stellenanzeigen, steigt die Wechselbereitschaft. Der Sommer wird so auch häufig zur Zeit der Bewerbungsvorbereitungen. Nach einem entspannten Urlaub geht es dann für viele Arbeitnehmer direkt und motiviert in die aktive Bewerbungsphase.

FAZIT - Kein Sommerloch beim Recruiting

Das Sommerloch beim Recruiting, eher ein Mythos. Die Zahlen beweisen, dass der Stellenmarkt besonders in der wärmsten Zeit des Jahres viele Anzeigen zu bieten hat. Personaler sind also auch im Sommer fleißig bei der Sache! Selbst wenn die Bewerbungen noch etwas auf sich warten lassen – eine erhöhte Wechselbereitschaft ist durchaus gegeben.

Neben dem Schalten von attraktiven Stellenanzeigen, sollten Recruiter den Sommer in jedem Fall für die proaktive Bewerberansprache nutzen. Active Sourcing und gutes Employer Branding lohnen sich also durchaus.

Wir wünschen auch in den Sommermonaten viel Erfolg beim Recruiting.

weitere interessante Beiträge:

Active Sourcing Tipps
6 erfolgreiche Active Sourcing Tipps
Erfolgsfaktoren beim Recruiting
Erfolgsfaktoren beim Recruiting!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.