Die TOP 4 der Recruiting Trends 2018 – kurz und kompakt

Recruiting-Trends-2018

Auf diese Recruiting Trends 2018 sollten Sie vorbereitet sein

Erfolg beim Recruiting bedeutet vorausschauend zu handeln und neue Trends bei der Personalsuche frühzeitig zu erkennen. Sie wollen für 2018 perfekt vorbereitet sein? Wir haben für Sie die TOP 4 der Recruiting Trends 2018 kurz und kompakt zusammen gefasst.

Recruiting-Trends-2018

Recruiter wissen es längst – die Suche nach Bewerbern hat sich stark verändert! Die klassische Bewerbung macht immer mehr Platz für innovative Technik und neuartige Methode, dass liegt nicht zuletzt daran, dass sich sowohl die Branchen als auch die Bewerber selbst stetig weiterentwickeln.

Aus diesem Grund muss sich ein guter Recruiter immer neue Herangehensweisen suchen und Herausforderungen als Chancen wahrnehmen. Mit den TOP Recruiting Trends 2018 sind Sie bestens informiert und erfahren, was Sie im neuen Jahr auf keinen Fall vernachlässigen sollten. Den ganzen Überblick gibt es jetzt!

Social Recruiting

Social Media-Plattformen sind schon in den vergangenen Jahren zu wichtigen Recruiting-Kanälen geworden. Dieser Recruiting Trends 2018 verliert also nie seine Aktualität. Kein Wunder – das Social Recruiting bietet auf Facebook, XING und Co nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, um potentielle Kandidate zu finden.

Kontakte gibt es hier genug – allein die Altersgruppe bis 29 Jahre ist täglich etwa 4 Stunden im Netz unterwegs. Allein die breite Masse der User macht Social Recruiting zu einem immer größer werdenden Trend mit unglaublichen Potential.

Zwei Varianten, um Social Media als einen der Recruiting Trends 2018 zu nutzen – Targeting und die Schaltung von Social Job Ads.

Targeting

Das Targeting, welches ursprünglich aus dem Online Marketing stammt, beinhaltet die abgestimmte Ansprache des potentiellen Kandidaten. Dabei werden Faktoren, wie demografische Grunddaten, die Lokalität und das Verhalten des Nutzers im Internet berücksichtigt. Anhand dieser Vorgehensweise können passende Bewerber schneller mit gezielten Stellen erreicht werden.

Social Job Ads

Social Media-Plattformen bieten viel Raum zum Werben. Mit der richtigen Schaltung einer Jobanzeige kann eine hohe Reichweite an Nutzern binnen kürzester Zeit erreicht werden. Wichtig dabei – die Bewerber müssen gezielt angesprochen werden, um Streuverlust zu vermeiden.

Social Recruiting – Recuiting Trends 2018

  • Hohes Potential, auch auf lange Sicht
  • Hohe Reichweite und viele Möglichkeiten

Tipp:

  • Targeting und Social Job Ads müssen auf Zielgruppe abgestimmt werden

Mobile Recruiting

Man geht auf die Straße und sie sind überall – die Digital Natives. Menschen die mit dem Internet groß geworden sind und einfach sehr gut damit vertraut sind. Eben diese Personen sind besonders häufig am Smartphone anzutreffen.

Das Mobile Recruiting etabliert sich auch aus diesem Grund als einer der Recruiting Trends 2018 in der HR-Branche.

Recruiting via Apps

Verschiedene Apps komprimieren den Bewerbungsprozess in nur wenige Klicks. Nach dem “Swipe-Prinzip” kann der Nutzer freie Stellen in kürzester Zeit für sich bewerten und gelangt danach direkt zum Bewerbungsformular.

In Tests zeigte sich, dass Kandidaten bei der Nutzung der Apps wesentlich öfter von der Such- in die Bewerbungs-Phase übergingen. Das Mobile Recruiting in dieser Form ermöglicht also einen vereinfachten und beschleunigten Bewerbungsprozess, was gleichzeitig mehr Effizienz für die Personalsuche bedeutet.

Die mobilen Stellenanzeigen auf dem Smartphone  haben auch nach Experten-Meinungen eine Zukunft in der Recruiting-Branche. Das Mobile Recruiting gehört daher definitiv zu den Recruiting Trends 2018.

Mobile-Recruiting-Trends-2018

Mobile Recruiting – Recuiting Trends 2018

  • Große Zielgruppe der Digital Natives
  • Wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen
  • Erleichtert und beschleunigt den Bewerbungsprozess

Tipp:

  • Informieren Sie sich über Recruiting Apps
  • Brücksichtigen Sie die Zielgruppe der Digital Natives

Active Soucing

Die aktive Ansprache von Kandidaten ist nicht neu in der Recruiting-Agenda, jedoch gewinnt das Active Soucing in Zeiten der offenen und direkten Kommunikation wieder mehr an Bedeutung. Laut ICR ist die Akzeptanz für die aktive Ansprache innerhalb eines Jahres um 25% gestiegen. Wer sich in diesem Punkt weiterentwickeln will, sollte sich in jedem Fall Gedanken zu seiner Strategie machen und hilfreiche Soucing Software in Erwägung ziehen.

Sourcing Software

Softwares, die das Active Sourcing erleichtern, können mittlerweile besser filtern, als Soziale Netzwerke, Jobbörsen oder Google. Mit dem richtigen Keywords kann es wesentlich leichter sein passende Kandidaten zu finden.

Die Algorithmen sind dabei in der Lage mehrere Datenbanken, wie die von Facebook oder XING nach den vorgegebenen Kriterien zu durchsuchen. Der Recruiter erhält darüber hinaus eine Reihenfolge, in der er die potentiellen Bewerber anschreiben sollte. Neben dem Active Soucing darf sich die Soucing Software ebenfalls zu den Recruiting Trends 2018 zählen.

Die richtige Strategie

Bevor das Active Sourcing starten kann, sollte man eine passende Strategie entwickeln. Wichtige Fragen dazu haben wir Ihnen zusammengefasst.

  • Wen genau suchen Sie?
  • Wo wollen Sie suchen?
  • Wie wollen Sie filtern?
  • Wie muss die Zielgruppe angesprochen werden?
  • Wie kontaktieren Sie außerhalb von Karriere-Netzwerken?

Active Soucing – Recuiting Trends 2018

  • Wird wieder zunehmend wichtiger
  • Wird immer mehr akzeptiert
  • Passt zur heutigen Kommunikation

Tipp:

  • Sourcing-Softwares können das Filtern erleichtern
  • Aktive Ansprache mit der richtigen Strategie

Chatbots

Innovative Recruiting-Chatbots mir Künstlicher Intelligenz gehören zu den Neuerungen der Recruiting Trends 2018. Der Chatbot kommuniziert mit Kandidaten und kann so Daten, wie Arbeitserfolge, Erfahrungen oder Gehaltsvorstellungen in Erfahrung bringen. Zwischen Bewerber, Software und Recruiter erfolgt danach ein wechselseitiger Austausch. Neuartige Recruiting-Softwares können jedoch weitaus mehr! Analyse, Filterung und Vorkommunikation – das alles ist nicht nur fiktive Zukunft.

Innovative Recruiting-Software

Derzeit wird an Recruiting-Softwares mit eigener KI gearbeitet. Diese Systeme können sämtliche Aspekte, die bereits in diesem Beitrag gefallen sind miteinander Verbinden und so eine neue Form der Personalsuche schaffen.

Im Detail – Personaler und Software können gemeinsam passenden Kandidaten über sämtliche Recruiting-Kanäle (einschließlich Social Media, Mobile oder Jobbörsen) analysieren und filtern. Anschließend wird es der Software möglich sein, dank der Künstlichen Intelligenz, mit den potentiellen Bewerber zu kommunizieren und Daten zu vermitteln.

Neuartige Recruiting-Software zählt aus diesen Gründen zu den besonderen Recruiting Trends 2018.

innovative-Searchtalent-Software

Chatsbots und Recruiting-Software – Recuiting Trends 2018

  • Wird immer mehr als Zukunft des Recruitings gesehen
  • Vereinfacht und beschleunigt den Bewerbungsprozess
  • Hohe Reichweite und viele Möglichkeiten
  • Kann andere Trends nutzen – Social Media, Active Soucing, Mobile Recruiting

Tipp:

  • Informieren Sie sich regelmäßig über innovative Headhunting-Lösungen
  • Recruiting-Softwares machen Ihre Personalsuche effektiver und einfacher

Die beschriebenen Punkten machen deutlich, wie viel die Recruiting Trends 2018 mit der Digitalisierung in Zusammenhang stehen. Fakt ist – Social Media, Apps und innovative Recruiting-Software werden die Personalsuche in Zukunft effektiver als je zuvor machen!

11 thoughts on “Die TOP 4 der Recruiting Trends 2018 – kurz und kompakt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.