Recruiting Rollen – Sind Sie Spezialist oder Generalist?

Recruiting Rollen im Überblick

Spezialisierung bei Recruitern und deren Bedeutung

Zwischen Digitalisierung und Kulturwandel, ist es für Recruiter immer mehr von Vorteil, sich auf Recruiting Rollen zu spezialisieren. Ein Recruiter Team aus Menschen mit bestimmten Fachkompetenzen kommt oft schneller und effektiver bei der Personalsuche voran. Haben Sie sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert oder sind Sie Generalist? Welche Recruiting Rollen es gibt und was sie beinhalten, erfahren Sie jetzt!

Recruiting Rollen im Überblick

Recruiter können sich auf verschiedenste Arten spezialisieren. Einige suchen gezielt in bestimmten Branchen nach entsprechenden Berufsgruppen. Ein gutes Beispiel hierfür sind Recruiter, die sich auf IT-Fachkräfte spezialisiert haben. Darüber hinaus nehmen Recruiter aber auch immer häufiger Rollen ein, um Aufgabensegmente abzudecken und sich so im Team besser zu ergänzen.

In kleinen Unternehmen bleibt der Recruiter oft Generalist, in Großunternehmen spezialisieren sich Recruiter hingegen vermehrt auf diverse Rollen. Ist ein Team aus Recruitern gut eingespielt und ergänzt sich, so kann die Personalsuche oft wesentlich effektiver und schneller gestaltet werden.

Um die Unabhängigkeit der Recruiter dabei nicht zu verlieren, ist es von Vorteil, dass sich der jeweilige Personaler mit mehreren Recruiting Rollen auseinander setzt und diese auch beherrscht. So bleibt man trotz Spezialisierung flexibel und kann agil reagieren. Auch aus diesem Grund möchten wir Ihnen einige Recruiting Rollen näher vorstellen.

Recruiting Spezialist - Der klassische Recruiter

Der Recruiting Spezialist nimmt eine komplexe Rolle ein und ist an vorderster Front das Gesicht des Recruitings. Sie lernen Kandidaten kennen und verkörpern ihr Unternehmen an allen Kontaktpunkten nach außen. Operative und strategische Aufgaben gehören zu ihrem Arbeitsalltag, weshalb Recruiting Spezialisten oft Vollzeit beschäftigt sind.

Zu den operativen Aufgaben gehört das Active Sourcing und generell die Erstansprache potenzieller Bewerber, sowie das Führen von Bewerbungsgesprächen. Zudem optimieren sie Stellenanzeigen, nehmen Suchaufträge entgegen und pflegen den Talentpool.

Startegische Aufgaben sind hier: Know How Transfer, Weiterentwicklung und Optimierung des Recruitingprozess und zielgruppenspezifische Suchmethoden.

Recruiting Administrator - Planung ist alles

Wie der Name verrät, übernimmt der Recruiting Administrator administrative Aufgaben. Terminvergabe, Anzeigenschaltung und andere diverse Planungen gehören hier dazu. Darüber hinaus erstellen sie Arbeits- und Dienstleisterverträge und pflegen Datenbanken und IT Systeme.

Employer Branding Spezialist - Marketing meets Recruiting

Marketing und Recruiting vereint. Eine immer wichtigere Recruiting Rolle spielt das Personalmarketing. Ein Employer Branding Spezialist kümmert sich um den Aufbau, die Pflege und die Stärkung der Arbeitgebermarke, um ein positives Gesamtbild des Unternehmens für Bewerber zu schaffen und diese so zu binden. Planungen von Events und Messeauftritten, PR und Content-Optimierung gehören zum Arbeitsalltag eines Employer Branding Experten dazu. Besonders häufig rückt nun auch Social Media in den Fokus für Employer Branding. Hier muss ein Recruiter mit dieser Rolle immer aktiv sein und viel Zeit investieren.

Recruiting Manager - Das Ergebnis zählt

Ein Recruiting Manager verfolgt sowohl operative, als auch strategische Ziele und überprüft das Recruiting in seiner Funktionalität. Sie werten relevante Kennzahlen aus und beobachten den Fortschritt von mittel- und langfristigen Zielen und tragen zu deren Erfolg bei. Recruiting Manager haben somit eine komplexe Verantwortung gegenüber des Unternehmens. Im Kern dienen die Manager als Berater, die Prozesse und Ergebnisse objektiv prüfen und diese optimieren.

Wie sehen Sie sich selbst? Finden Sie sich in einer oder in mehreren Recruiting Rollen wieder? Beherrschen Sie mindestens 3 Rollen, sind Sie ein echter Allrounder in Sachen Recruiting!

Spezialist oder Generalist?

Schreiben Sie es in die Kommentare und teilen Sie diesen Beitrag.

Wir freuen uns über jede Antwort!

weitere interessante Beiträge:

Employer Branding Vorteile
Employer Branding Vorteile
Recruiter Kompetenzen im Überblick
Diese Kompetenzen sollte ein guter Recruiter besitzen!

6 thoughts on “Recruiting Rollen – Sind Sie Spezialist oder Generalist?”

  1. Ich bin als Manager HR tätig und verantwortlich für alles Rund um den HR-Bereich. Ein wichtiger Teil davon stellt natürlich das Recruiting dar. Gerade in der heutigen Zeit kommt es auf so vieles bei der Auswahl von geeigneten Kandidaten an – angefangen von der Formulierung der Stellenanzeige, Platzierung auf richtigen Börsen, uvm.

    Nun meine Frage: Wie sehen Sie die Schnittstelle zu Marketing? Für was ist in Ihren Augen die Abteilung Marketing in einem kleineren Unternehmen verantwortlich?

    1. Hallo Sandra,

      vielen Dank zunächst für die Antwort! Recruiting wird in der Tat immer komplexer und tastet sich somit von der Vielfältigkeit an das Marketing voran. Nun zur Frage:

      Employer Branding und Marketing ähnlich sich mittlerweile stark, aber dennoch ist es nicht das Gleiche. Employer Branding, als auch Marketing spezialisiert sich auf eine bestimmte Zielgruppe (die jeweiligen Bewerber / jeweilige Zielgruppe eines Unternehmens) .

      Marketing generell hat besonders in der heutigen Zeit einen hohen Wert für Unternehmen erlangt. Wenn mich Jemand gefragt hat, was Marketing eigentlich ist, so habe ich immer stets geantwortet – „Marketing verbindet das Unternehmen mit seiner Zielgruppe“. Diese Verbindung kann auf viele Arten entstehen und kommuniziert werden. In einem kleinen Unternehmen hat eine einzelne Marketing-Person viel zu tun. Das reicht von Online-Marketing, über klassische Werbung, PR, teils auch grafische Aufgaben, bis hin zu Planung von Konzepten und Auswertung von Kennzahlen.

      Beim Employer Branding wird Marketing gezielt zur Gewinnung und Bindung von Bewerbern und Mitarbeitern genutzt, mehr dazu auch in diesem Beitrag:
      http://blog.searchtalent.de/employer-branding-massnahmen

      Grade jetzt – Employer Branding wird bald unerlässlich im Recruiting sein!

      Ich hoffe diese Antwort hat weiter geholfen.

      LG, Aileen Adämmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.