Diese Kompetenzen sollte ein guter Recruiter besitzen!

Recruiter Kompetenzen im Überblick

Die wichtigsten Recruiter Kompetenzen im Überblick

Die Digitalisierung, der Kulturwandel oder auch die steigende Bedeutung von Employer Branding fordert von Recruitern einiges. In diesem ständigen Wandel ist die Optimierung der eigenen Arbeit und häufige Weiterbildung der Schlüssel für eine effektive Personalsuche. Ein guter Recruiter muss dabei spezifische Kompetenzen nutzen und versuchen sich diese anzueignen. Welche Kompetenzen grundlegend den Erfolg von Recruitern fördert, möchten wir Ihnen heute in einem kurzen Überblick genauer zeigen.

Recruiter Kompetenzen im Überblick

Welche Kompetenzen braucht man als Recruiter? Nicht jeder Quereinsteiger ist der geborene Recruiter, daher sollte man zunächst wissen, welche Fähigkeiten bei diesem Berufsbild besonders relevant sind. Aber auch erfahrene Recruiter müssen mit der Zeit und den aktuellen Gegebenheiten gehen und sich daher immer wieder neue Kompetenzen aneignen. Welche Kompetenzen gebraucht werden, ist aber auch von der Spezialisierung auf eine Recruiting Rolle abhängig.

Grundlegend lassen sich die Kompetenzen eines guten Recruiters in 3 Bereiche aufteilen – Soft Skills, Vertriebskompetenzen und Beratungskompetenzen. Unser Überblick zeigt Ihnen die wichtigsten Recruiter Kompetenzen im Detail!

Recruiter Kompetenzen im Überblick

Soft Skills

1. Stressresistenz

Zahlreiche KPI machen einen Recruiter einsehbar und vergleichbar. Die regelmäßig erhobenen Ergebnisse führen nicht selten zu einer kontinuierlichen Drucksituation. Wer Druck eher als Motivation sieht und eine Wettkampfmentalität besitzt, ist als Recruiter bestens geeignet.

2. Wiss- und lernbegierig

Unter dem stetigen Wandel von Arbeitsmarkt, Unternehmen und den Bewerbern selbst, ist es für Recruiter zwingend notwendig auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Recruiter sollten daher nicht nur nach neuem Personal, sondern auch nach aktuellem Wissen und Innovationen suchen. Besonders Technologien oder die Nutzung von Social Media und Employer Branding werden stetig relevanter für den Arbeitsalltag. Weiterbildung ist für gute Recruiter essentiell wichtig.

3. Selbstbestimmt und mutig 

Recruiter haben oft Raum für selbstbestimmte Handlungen. Das bedeutet auch, dass man in diesen Freiräumen konstruktiv sein muss und selbstständig Entscheidungen trifft. Hier muss man aktiv sein und sich auch mal was trauen. Wer selbstsicher auftritt, kann als Recruiter nur profitieren.

Vertriebskompetenzen

1. Proaktive Kommunikation

Sie können Kanäle für die proaktive Ansprache von Bewerbern und Kunden effektiv nutzen? Perfekt! Wer die Techniken der proaktiven Kommunikation auf verschiedenen Ebenen beherrscht, erntet häufiger Erfolg. Seien Sie also der Kommunikator – egal ob auf Messen oder in den Sozialen Netzwerken.

2. Rhetoriker

Ein gutes Interview besteht aus strategischen Fragetechniken und effektiver Gesprächsführung. Wenn Sie wortgewandt sind, überzeugen Sie Bewerber wesentlich schneller.

3. Systematische Arbeitsweise

Die Aufgaben eines Recruiters sind vielfältig und der Recruitingsprozess voller Möglichkeiten. Parallel laufen Suchen in verschiedenen Stadien. Wer keine Struktur hat, wird schnell den Überblick verlieren. Ebenso wichtig ist es, Prioritäten zu setzen. Die Einstufung von Wesentlich und Unwesentlich ist im Arbeitsalltag enorm wichtig!

4. Planungskompetenzen 

KPI sind nicht nur wichtig für die Erfolgskontrolle, sie dienen auch der Planung. Generell sollte ein guter Recruiter voraus planen und mit den KPI seine Effektivität prüfen. Welche Planung funktioniert hier strategisch am besten?

Beratungskompetenzen

1. Analytische Denkweise

Abstrahieren und Probleme erkennen, sowie Ursache und Wirkung zu verstehen gehört ebenfalls zu den TOP Recruiter Kompetenzen. Nur so ist man in der Lage die richtigen Maßnahmen zu ergreifen und Abläufe erfolgreich abzuschließen. Recruiter sind eben echte Problemlöser!

2. Methoden- und Prozesskompetenz 

Methoden muss man nicht nur erkennen, man muss sie auch anwenden können. Um eine Lösung zu bieten, ist es auch oft von nöten Maßnahmen selektiv zu kombinieren. Man muss hier den besten Weg für die jeweilige Situation finden. Ebenso muss ein Recruiter alle Prozesse verstehen und auch erklären können. Recruitingprozesse müssen ständig optimiert werden!

3. Empathie

Ein guter Berater besitzt eine hohe Empathie. Sie müssen sich mit verschiedensten Menschen auseinandersetzen und deren Vorstellungen und Werte nachvollziehen können. Egal ob beim Active Sourcing, Bei Entscheidungen oder im Bewerbungsgespräch – Ihre Menschenkenntnis ist immer gefragt.

Recruiter Kompetenzen - FAZIT

Sie sind offen, kommunikativ und ebenso strategisch, wie strukturiert? Dann sind Sie in vielen Hinsichten perfekt als Recruiter geeignet. Mit dem richtigen Wissen, Empathie und einer analytischen Denkweise fällt Ihnen die aktive Personalsuche leicht. Wenn Sie den Wettbewerb lieben und gerne aktiv und selbstbestimmt handeln, sind Sie als Recruiter genau im richtigen Job gelandet. Sozial und fachlich geben Recruiter im Arbeitsalltag alles und treten auf vielen Wegen mit zahlreichen Menschen in Kontakt. Ein abwechslungsreiches Berufsbild auf vielen Ebenen.

Recruiter – sozial und fachlich auf hohem Niveau!

weitere interessante Beiträge:

Keine neuen Mitarbeiter gefunden was tun
Flaute beim Recruiting – Was Sie dagegen tun können
Studie Lebenslauf unbeliebt
Warum wird der Lebenslauf immer unbeliebter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.