Personalsuche am Jahresanfang – es lohnt sich!

Personalsuche am Jahresanfang

So gut funktioniert Personalsuche am Jahresanfang für Recruiter

In den ersten Monaten des Jahres nimmt die Anzahl der Bewerbungen zu. Das Resultat – höhere Einstellungsquoten. Diese Chance können auch Recruiter aktiv nutzen. Warum gerade jetzt Bewerber und Unternehmen in Aufruhr sind, erklären wir jetzt.

Jeder hat es schon mal erlebt – ein neues Jahr beginnt und man steckt in einer motivierten Dynamik, die sich unter anderem in guten Vorsätzen äußert. Mehr Sport oder gar ein neuer Job? Bei der Personalsuche am Jahresanfang finden Recruiter häufiger Bewerber, die motiviert sind und sich gerne neu orientieren möchten. Ein Jobwechsel gehört bei vielen zum Neujahrsziel.

Personalsuche am Jahresanfang

Für Arbeitnehmer ist der Jahresbeginn ein beruflicher Aufbruch.

Ist die Personalsuche am Jahresanfang also tatsächlich effektiv? Zu Beginn des Jahres kommen meist die besten Bewerbungen, auch statistisch lässt sich dieser Anstieg beobachten. So liegt die Einstellungsquote im 1. Quartal bei etwa 60 Prozent.

Interessante Zahlen verzeichnet auch XING zu Jahresbeginn. Hier steigt besonders die Wechselbereitschaft der Mitglieder an. In genauen Kennzahlen lässt sich das wie folgt zusammenfassen:

Xing-User setzten ihren Berufsstatus öfter auf jobsuchend 72%
Xing-User stellen öfter Suchanfragen im Stellenmarkt 62%
Profile werden öfter aktualisiert 38%

Personalsuche am Jahresanfang lohnt sich also nicht nur in der Theorie. Wir empfehlen Recruitern besonders jetzt gute Stellenanzeigen zu schalten und auf potentielle Bewerber proaktiv zuzugehen. Die Wechselbereitschaft ist erhöht und daher kann ein Hinweis auf ein attraktives Jobangebot schnell zum Ziel für beide Seiten führen. Bleiben Sie aufmerksam und nutzen Sie Ihre Chancen.

Wir wünschen bei der Personalsuche am Jahresanfang viel Erfolg!

Quelle: XING

2 thoughts on “Personalsuche am Jahresanfang – es lohnt sich!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.