So funktioniert Personalmanagement 50+

Personalmagagement 50

Flexible Arbeitsmodelle für Ü50 Mitarbeiter

Zwischen Fachkräftemangel und demografischen Wandel müssen Unternehmen immer mehr auf die Zufriedenheit der 50+ Arbeitnehmer setzen. Nicht zuletzt ist diese Generation durch ihre Erfahrung, ihr Netzwerk und ihre kognitive Pragmatik oft unerlässlich in einer funktionierenden Unternehmenskultur. Ein frühzeitiger Ausschied dieser Mitarbeiter – oft fatal! Wir zeigen, wie ein flexibles Arbeitsmodell die Mitarbeiterbindung über das Rentenalter hinaus stark fördern kann.

Personalmagagement 50

Die erfahrensten Mitarbeiter sind für ein Unternehmen oft unerlässlich. Umso schlimmer, wenn genau diese geschätzten Arbeitnehmer frühzeitig aus der Firma austreten. Doch wie kann man das verhindern? Für 50+ Mitarbeiter muss die Arbeit vor allem flexibel und sinnstiftend sein. Diese Aussage wird von zahlreichen Studien belegt – die Lösung für das perfekte  Personalmanagement 50+ ist also ein flexibles Arbeitsmodell

Personalmanagement 50+ mit einem flexiblen Arbeitsmodell

In jedem Fall sollte das ideale Modell für 50+ Arbeitnehmer alle wichtigen Bedürfnisse der Zielgruppe abdecken. Einige wichtige Faktoren haben wir hier einmal aufgeführt:

sinnstiftende Tätigkeiten

Work-Life-Balance

individuelle Organisation

Gesundheit

Ziel des flexiblen Arbeitsmodells ist die Zufriedenheit, Motivation und Produktivität der 50+ Mitarbeiter gezielt zu fördern und so eine freiwillige Bindung bis zum Rentenalter oder sogar darüber hinaus zu erzielen.

Die Umsetzung des 50+ Arbeitsmodells

Wie das Wort FLEXIBEL verrät, ist das jeweilige Arbeitsmodell individuell auf den Mitarbeiter zugeschnitten. Der Arbeitnehmer erhält hier die Möglichkeit, seinen Arbeitsalltag zu gestalten und sich selbst zu organisieren. Anhand der genannten Kriterien zeigen wir, wie sich das flexible Arbeitsmodell umsetzen lässt.

Sinnstiftende Tätigkeiten im Rahmen individueller Organisation

Mitarbeiter können bisherige Tätigkeiten durch neue Aufgaben ersetzen. Gemäß ihrer Stärken können Sie beispielsweise in den Bereichen Mentoring, Beratung, Coaching und Projektarbeit großen Einfluss nehmen und dabei ihre Erfahrung und ihr Reflexionsvermögen effektiv zum Einsatz bringen. Dabei bietet man den Mitarbeitern einen größeren Entwicklungsraum und lässt auch Möglichkeiten zur Selbstorganisation.

Work-Life-Balance und mehr Gesundheit

Eine höhere Lebenszufriedenheit erreicht man mit einer stetigen Beschäftigungsgradreduktion bis zur Pensionierung. Kurz gesagt – für Ü50 Mitarbeiter gibt es Auszeiten. Mehr Freizeit fördert die Produktivität und nicht zuletzt die seelische und körperliche Verfassung. Wer zufrieden und gesund ist, bleibt auch länger beim Job! 

So gut funktioniert das flexible Arbeitsmodell

Solche Modelle sind bereits in der Praxis erprobt. Auch Studien zeigen, dass Arbeitnehmer im Rahmen eines flexiblen Arbeitsmodells auch über das Rentenalter hinaus im Betrieb bleiben würden.

Ich würde mit einem flexiblen Arbeitsmodell bis zur Pensionierung arbeiten wollen.

72%

Ich würde mit einem flexiblen Arbeitsmodell noch über die Pensionierung hinaus arbeiten wollen.

66%

Wie auch bei Generation Z und Y lohnt es sich, individuell auf die entsprechende Arbeitnehmergruppe einzugehen. Personalmanagement 50+ bedeutet Wertschätzung, Vertrauen und Respekt. Mit einem flexiblen Arbeitsmodell können sich Mitarbeiter noch einmal frei entfalten  – bieten Sie also Chancen und Sie werden viel zurück bekommen!

weitere interessante Beiträge:

Generation Z rekrutieren
Recruiting Spezial: Generation Z rekrutieren
Xennials rekrutieren
Schon mal einen Xennial rekrutiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.