5 Tipps für das Management von Veränderungsprozessen

Tipps Mitarbeiter Veränderungsprozesse

Veränderungsprozesse erfolgreich meistern!

Veränderungen sind stetig und nicht selten plötzlich. Auch in der Arbeitswelt und in den Unternehmen selbst, können Veränderungen schnell zu Unsicherheit und Frustration bei den Mitarbeitern führen. Die meisten Menschen stehen Veränderungen eher ablehnend gegenüber, doch gleichzeitig möchten sie sich anpassen und gewappnet sein. Wie Sie Mitarbeiter durch Veränderungsprozesse leiten können und ihre Motivation erhalten, verraten Ihnen die folgenden 5 Tipps.

Tipps Mitarbeiter Veränderungsprozesse

Neue Studie - Veränderungsprozesse und deren Auswirkungen

Wie stark Veränderungsprozesse auf Menschen und speziell auf Arbeitnehmer einwirken, zeigt aktuell eine neue Studie vom CREST (Centre for Research and Evidence on Security Threats).

Auch Sie können sich sicher an eine Situation Ihres Lebens erinnern, in der Sie beruflich unzufrieden waren oder gar innerlich gekündigt haben. Nicht selten lag das vielleicht an einigen Veränderungen innerhalb des Unternehmens.

Auch aus Erfahrung – Veränderungsprozesse bringen ein hohes Frustrationspotenzial für Mitarbeiter mit sich. Die geringere Vorhersehbarkeit erzeugt Verunsicherung. Unzureichende Kommunikation, Verhaltensveränderungen der Führung und die Erwartungshaltung gegenüber den Mitarbeitern, verstärken diese Unsicherheiten und Ängste Stufe für Stufe mehr. Oft kommt hier noch die Empfindung von Ungerechtigkeit dazu, besonders bei jenen Mitarbeitern, die etwas verlieren oder sich im Nachteil sehen. Zwischen Misstrauen, Angst und Enttäuschung, kommt es schnell zu unbeabsichtigten Fehlverhalten, Motivationsverlust und einem weniger produktiven Miteinander, über das auch wesentlich weniger gesprochen wird.

Veränderungsprozesse bringen oft mit sich:

Geringere Vorhersehbarkeit

Unzureichende Kommunikation

Verhaltensveränderungen der Führung

Neue Erwartungshaltung gegenüber den Mitarbeitern

Abfall der Produktivität

Verunsicherung

Frustration

Enttäuschung

Misstrauen

Motivationsverlust 

Ungerechtigkeit

Angst

unbeabsichtigtes Fehlverhalten

Veränderungsprozesse können eine ganze Unternehmenskultur zerstören! Doch mit der richtigen Umsetzung und zwischenmenschlichen Fingerspitzengefühl, können Veränderungen für alle Seiten wesentlich angenehmer gestaltet werden.

5 Tipps

Veränderungsprozesse mit motivierten Mitarbeitern

Anhand der Studie ließen sich 5 Ansätze ableiten, welche Mitarbeiter in ihrer Arbeitsmoral stärken sollen, um so Veränderungsprozesse erfolgreich zu meistern:

1. Eine klare Linie – fair und konsequent sein!

Behandeln Sie insbesondere bei Veränderungen alle Mitarbeiter gleich und seien Sie selbst in Ihrem Verhalten stetig und ruhig.

2. Kommunikation – reden Sie über Veränderungen!

Besonders bei Veränderungen sollten Sie kollaborativ mit den Mitarbeitern agieren, und zudem transparent und vor allem regelmäßig Veränderungen kommunizieren. Halten Sie Ihre Mitarbeiter auf dem Laufenden und seien Sie Ansprechpartner.

3. Mitarbeitergespräche – besonders bei Fehlverhalten!

Fehler sind menschlich! Seien Sie offen und ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter, ihre Fehler offen anzusprechen und aus ihnen zu lernen. Ein Gespräch kann darüber hinaus helfen, Probleme zu lösen und mögliche Quellen für Frustrationen zu ermitteln. Besonders bei Veränderungen ist dies sehr wichtig, um Mitarbeiter zu motivieren.

4. Schwachpunkte finden – stärken Sie Ihr Team!

Suchen Sie aktiv nach möglichen Schwachstellen im Team und Herausforderungen der jeweiligen Veränderung. Ziehen Sie Schlüsse und stärken Sie Ihre Mitarbeiter.

5. Vorbildfunktion – bleiben Sie ruhig!

Seien Sie ein Vorbild in allen Führungsebenen und nehmen Sie Ihren Mitarbeitern so die Angst vor möglichen Veränderungen.

FAZIT

Veränderungsprozesse sind Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Mit den genannten 5 Tipps können Sie Ihren Mitarbeitern helfen und möglichen Frustrationen entgegen wirken. Zum Abschluss möchten wir Ihnen noch eine weitere unterstützende Möglichkeit vorschlagen – die Form des agilen Unternehmens! Agile Unternehmen zielen aktiv darauf ab, auf Veränderungen vorbereitet zu sein – mehr dazu finden Sie auch in diesem Beitrag:

Agile Unternehmen in der Definition – Der Weg in die Zukunft

weitere interessante Beiträge:

Probezeit Studie
So negativ empfinden Neueinsteiger die Probezeit!
Folgen von unbesetzten Stellen Studie
Studie: Die Folgen von unbesetzten Stellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.