Teamarbeit – Ein Konzept für gemeinschaftliche Lösungen

gemeinschaftliche-problemlösung-hr-case-clinic

Event-Rückblick: 3. HR Case Clinic in Berlin

Wie kann HR die Entwicklung eines Unternehmens wirksam fördern und gibt es ein Konzept, um Probleme gemeinschaftlich zu lösen? Diese Fragen wurden beim HR Case Clinic MeetUp in Berlin mit Hilfe von Experten und deren Praxisbeispielen thematisiert. Auch Searchtalent war im Namen unseres Recruiters Tom dabei. Was wir von dem MeetUp gelernt haben, zeigt dieser Beitrag.

gemeinschaftliche-problemlösung-hr-case-clinic

MeetUp in Berlin – beim dritten HR Case Clinic von osb Berlin GmbH ging es um die HR-Rolle und deren Ausgestaltung und Wirkungsfelder in StartUps. Hier führte Maik Arensmann als Moderator durch einen interessanten Abend. HR-Expertin Aldona Kihl informierte mit einem interessanten Fachvortrag über die Entwicklung und Integration der HR Rolle innerhalb eines Unternehmens. Passend dazu stellte die freiberufliche HR-Beraterin Nelli Quakernack, innerhalb eines Experteninterviews, einen greifbaren Praxisbezug zu den theoretischen Erkenntnissen aus dem Fachvortrag her.

Case Clinic zur gemeinschaftlichen Problemlösung

Der Hauptteil des Abends befasste sich mit der Durchführung einer „Case Clinic“ – einem interessanten Konzept zur gemeinschaftlichen Problemlösung anhand eines Beispielfalls aus der Praxis. Bei dem Verfahren handelte es sich ursprünglich um ein Konzept aus der Medizin, in dem, durch die Hilfe fachfremder Ärzte, die Findung einer Diagnose in einem problematischen Fall erleichtert werden konnte. Dies wurde beispielsweise durch die Betrachtung verschiedener Blickwinkel möglich. Hier wird kollektive Intelligenz genutzt, um einen Fall gemeinschaftlich zu reflektieren.

Dieses Verfahren lässt sich, auch außerhalb der Medizin, auf viele andere Gruppen und Teams anwenden. Dies trifft insbesondere auf Gruppen zu, in denen verschiedene Positionen, Rollen und Tätigkeitsfelder vertreten sind (inhomogene Gruppen aus ca. 4 – 5 Personen). Also für alle Teams mit einem breiten Spektrum an möglichen Ideen und Lösungsansätzen.

Wie dieses Konzept zur Problemlösung konkret aussehen kann, zeigt der nachfolgende Ablauf und ein Fallbeispiel:

Vorbereitung:

Bestimmung eines unabhängigen Moderators, der zugleich für das Zeitmanagement verantwortlich ist.

In der Regel dauert der Prozess ca. 60 – 90 Minuten.

gemeinschaftliche-Problemlösung-hr-case-clinic

Fallbeispiel:

  1. Ein Arzt (Fallgeber) schildert anhand erster Eindrücke und Untersuchungen das Problem/den Zustand des Patienten.
  2. Eine Gruppe anderer Ärzte (Berater/innen) stellt Verständnisfragen, um mehr über durchgeführte Untersuchungen und das Wohl des Patienten zu erfahren.
  3. Besagte Gruppe stellt Hypothesen in Form von möglichen Diagnosen auf.
  4. Der fallgebende Arzt geht auf die Diagnosen ein und äußert sich zustimmend/ablehnend zu jeder.
  5. Die Gruppe aus Ärzten entwickelt auf Basis der für relevant erachteten Diagnosen Lösungsideen in Form von Behandlungsmethoden.
  6. Analog zu 4. werden die Lösungsideen bewertet, um eine oder mehrere Behandlungsmethoden auszuwählen.
  7. Kurze Reflexion des Prozesses mit Ausblick auf die Zukunft.

Das Verfahren eignet sich nicht nur im medizinischen Bereich zur Lösung komplexer Problemstellungen. Auch im wirtschaftlichen Raum und insbesondere im HR-Bereich, lassen sich diverse Anwendungsmöglichkeiten finden, wenn es darum geht, eine Problemstellung aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die für einen angenehmen, spannenden und lehrreichen Abend gesorgt haben. Ein Event, dass jedem zu empfehlen ist.

Über unseren Gastautor

Tom Lippkow Searchtalent
Tom Lippkow
Recuiter von Searchtalent / VB Business Group

Tom ist seit einiger Zeit als Recruiter für Searchtalent tätig und nimmt an lokalen Recruiting- und HR-Events teil. Seine Erkenntnisse über branchenrelevante Themen fasst er für den Blog in informative Beiträge zusammen. Sein Fokus als Recruiter – das Entdecken und Unterstützen von Potential, das sich erst in der optimal zugeordneten Position richtig entfalten kann.

weitere interessante Beiträge:

Recruiting Rollen im Überblick
Recruiting Rollen – Spezialist oder Generalist?
working-out-load-definition
Working Out Loud in der Definition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.