Gastbeiträge, Highlights, News, Recruiting, Recruiting-Wissen, Searchtalent

Recruiter Stories: Vergesst die Candidate Experience nicht!

“Vielen Dank für ihre Bewerbung, leider haben wir…” #CandidateExperience

Wenn Kandidaten bereits beim Bewerbungsprozess frustriert sind – die Candidate Experience wird von Unternehmen oft nicht ernst genug genommen. Ein Grund, warum sich unsere HR Ambassadorin Lisa dachte – Ich will zeigen, wie wichtig die Candidate Experience wirklich ist! Eine Recruiter Story mit Zahlen, Fakten und Erfahrungen über Candidate Experience.

Searchtalent-candidate-experience-optimieren-erfahrungen

Es wird Zeit der Candidate Experience mal einen Blogbeitrag zu widmen, denn viele Unternehmen haben immer noch nicht verstanden, wie wichtig diese ist! Aktuell habe ich in meinem Umfeld einige Freunde, die sich nach neuen Stellen umschauen – soweit so gut. Was diese jedoch während Bewerbungsprozessen erlebt haben, hat mich zu diesem Beitrag bewegt. Ich möchte einmal verdeutlichen wie weitreichend die Candidate Experience ist und was für Auswirkungen sie hat!

Erfahrungen von Bewerbern zum Thema Candidate Experience:

“Mein undankbarstes Bewerbungsgespräch hatte ich letztes Jahr, als ich intern für einen Personaldienstleiter vorgesprochen habe. Angefangen hat diese Farce, als wir einige Tage zuvor telefonisch einen Termin für das Vorstellungsgespräch ausgemacht haben. Zu dem Zeitpunkt habe ich mir noch nichts weiter dabei gedacht, es gibt schließlich genug Unternehmen, die das Telefoninterview noch nicht für sich entdeckt haben.

Merkwürdig wurde es allerdings dann, als ich nach einer sehr langen Fahrt, in dem Büro mit ohrenbetäubender Schlagermusik begrüßt wurde. Laut der Empfangsdame war es wohl eine Ausnahme…also die Lautstärke…nicht die Musikrichtung natürlich. Naja was soll’s, dachte ich mir.

Nach einigen Minuten wurde ich dann in einen separaten Raum geführt (der im Übrigen – Gott sei Dank – schalldicht war). Irgendwann kam dann die Dame mit der ich das Gespräch führen sollte. Tja und nach ganzen 11 Minuten, in denen ich nur grob etwas über meinen bisherigen Werdegang berichten durfte, war der Spuk dann auch schon wieder vorbei – Resultat, dass nächste Mal sollte ich für ein Probearbeiten kommen. Natürlich habe ich nach dieser Erfahrung keinem Probearbeiten zugestimmt, hatte es doch einen faden Beigeschmack von „billiger Aushilfskraft“.“

“Schön war, als ich ein Vorstellungsgespräch hatte, in dem man mir zum Schluss sagte, sie würden mir bis spätestens Anfang nächster Woche eine Rückmeldung geben. Nun ja..und es ward nie wieder von ihnen gehört.”

“Natürlich gibt es noch unzählige Unternehmen, die es nicht verstanden, ihre Bewerbung möglichst einfach zu halten. Das sind dann so Prozesse, in denen man sich erst in irgendeinem Portal anmelden soll (natürlich mit E-Mail-Adresse und Passwort), seinen CV hochladen soll, um dann alle Punkte aus dem Lebenslauf noch einmal separat einzugeben. Witzig ist es auch, wenn man seine Abschlüsse vor 2000 gemacht hat und diese somit nicht als Auswahlmöglichkeit zur Verfügung stehen. Da hat man schon ein wenig das Gefühl, das Unternehmen möchte gar nicht, dass man sich bei ihnen bewirbt.“

Der Klassiker – „Wir reagieren gar nicht auf deine Bewerbung“ oder „wir reagieren erst Monate nach Einreichen deiner Bewerbung mit einem Standardtext“!“

Warum ist die Candidate Experience so wichtig?

Die Candidate Experience wird durch viele Aspekte während des Bewerbungsprozesses erzeugt. Dabei spielen emotionale Aspekte, wie Vertrauen, Wertschätzung oder Beziehung eine bedeutende Rolle. Auch sachliche Aspekte, wie die Bewerbungskanäle, Dauer des Bewerbungsprozesses oder der Kommunikationsweg sind dabei nicht zu vernachlässigen.

Eine hervorragende Candidate Experience beeinflusst Bewerber in ihrer Meinung über das Unternehmen erheblich. Durch eine positive Candidate Experience können z.B. Bewerber, die mehrere Angebote vorliegen haben, trotzdem gehalten werden. Zudem kann auch ein vom Unternehmen abgelehnter Bewerber im Nachgang dem Unternehmen gegenüber weiterhin positiv eingestellt sein, weil er sich während des gesamten Prozesses wertgeschätzt gefühlt hat.

Candidate Experience optimieren - Alle Phasen im Fokus

Die verschiedenen Prägungsmöglichkeiten der Candidate Experience lassen sich gut anhand der Candidate Journey verdeutlichen. Die Unternehmen Meta HR und stellenanzeigen.de haben zusammen eine Studienfolge mit über 2000 Befragten zum Thema Candidate Experience und Candidate Journey erstellt. In dieser beschreiben sie 6 Phasen der Candidate Journey, die im Folgenden, zusammen mit den Studienergebnissen, kurz zusammengefasst werden.

candidate-experience-studie-phasen-candidate-journey
Quelle: Candidate-Journey Studie 2017 (Athanas, Wald, 2017)

Phase 1

In der ersten Phase entwickelt der Bewerber schon im Laufe der Suche nach offenen Stellen den ersten Eindruck vom Unternehmen. Während der Jobrecherche kann z.B. die Auffindbarkeit der Stellenanzeigen oder die Präsenz des Unternehmens im Internet, die Candidate Experience prägen. Unternehmen, die beispielsweise bei Google weit oben erscheinen, können mit hohem Kapitalvolumen in Verbindung gebracht werden, da Suchmaschinenoptimierung oder Highlight-Anzeigen auf Stellenportalen oft teuer sind.

Haben Bewerber eine Vakanz gefunden, die sie interessiert, geht es nun um den Informationsgehalt und dessen Zugänglichkeit.

Hier erwarten die Befragten…

Informationen zur Unternehmensphilosophie, -kultur und den -werten

70%

Online-Arbeitgeberprofile

57.5%

Phase 2

In Phase zwei geht es um die Übermittlung der Bewerbung. Besonders umständliche Bewerbungskanäle können schon vor dem Abschicken der Bewerbung die Candidate Experience negativ prägen oder sogar dazu führen, dass der potentielle Kandidat gar nicht erst eine Bewerbung abschickt. Weiterhin spielt in dieser Phase auch der Jobtitel eine wesentliche Rolle, denn ein nicht zutreffender oder komplizierter Jobtitel kann Bewerber abschrecken.

Ich würden mich gar nicht erst bewerben, wenn der Jobtitel unverständlich ist.

40%

Phase 3

Die bedeutendste Phase im aktiven Bewerbungsprozess ist der persönliche Kontakt zum Unternehmen und die Teilnahme an Auswahlverfahren. Hier entscheidet sich, ob der Bewerber im Prozess bleibt oder von sich aus den Prozess beendet.

Ich möchte beim  Vorstellungsgespräch für meine individuelle Stärken wertgeschätzt werden.

79.3%

Ich betrachte die Eindrücke aus dem Vorstellungsgespräch als eine bedeutende Grundlage für spätere Entscheidungen.

85.6%

Phase 4-6

Sollte die Candidate Experience bis hier hin positiv sein und der Bewerber entscheidet sich für das Unternehmen, geht es über in die Phasen 4-6, die das Onboarding umfassen. Hier wird die Candidate Experience zur Employer Experience. Jetzt ist es essentiell, die Eindrücke so positiv wie möglich zu gestalten, um den neuen Mitarbeiter zu halten und langfristig zu binden.

Unter den Befragten, die eine positive Candidate Experience bei ihrem letzten Jobwechsel erlebt hatten…

…gaben 22 % an, sich aktuell nach einem neuen Arbeitgeber umzuschauen…

…Dagegen gaben 89 % der Befragten mit einer negativen Candidate Experience an, aktuell auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber zu sein.

FAZIT

Also liebe Unternehmen, HR Abteilungen, Head of HR’s und wie ihr alle heißt – die Candidate Experience kann euch ganz schön den Recruiting Funnel versauen! Sie ist aber auch eine Chance, nicht nur mehr Bewerbungen zu generieren und die Verluste während des Prozesses zu minimieren, sondern auch eine Möglichkeit Mitarbeiter nach dem Bewerbungsprozess besser zu binden – und sind wir mal ehrlich: das wollen wir doch alle, oder?

Über unsere Gastautorin

Lisa Engels Searchtalent

Lisa Engels | HR Ambassadorin und Recruiterin

Lisa Engels beschäftigt sich als HR Ambassadorin und Recruiterin mit einer Vielzahl von Themen aus dem Personalwesen, berichtet passioniert über ihre Erfahrungen und teilt dabei gerne ihr Wissen. Ihr Fokus liegt  vornehmlich auf Employer Branding, Recruiting und innovativen Personaler-Trends.

weitere interessante Beiträge lesen:

was-ist-onboarding-definition
Wie funktioniert gutes Onboarding?
searchtalent-unternehmenskultur-gestalten
So gestaltet man Unternehmenskultur!

One thought on “Recruiter Stories: Vergesst die Candidate Experience nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.