Agiles Projektmanagement in der Definition

agiles-projektmanagement-definition

Was ist agiles Projektmanagement?

Agilität ist seit längerem ein Begriff. Doch was versteht man genau unter agilem Projektmanagement? Woher das Konzept kommt und wie es sich umsetzen lässt, möchten wir in diesem kurzen, aber informativen Beitrag erklären.

agiles-projektmanagement-definition

Agilität ist mittlerweile ein eigenes Grundprinzip, nachdem man auch ein Unternehmen ganzheitlich koordinieren kann. Im Detail kann aber auch ein einzelnes Projekt agil umgesetzt werden. 

Agiles Projektmanagement Definition:

Agiles Projektmanagement ist eine Vorgehensweisen, bei dem ein Teamprojekt bezüglich Qualität, Zeit und Kosten individuell arbeitet. Im Fokus der Vorgehensweise steht das Endergebnis und weniger geschäftliche Anforderungen, wie Termine oder Leistungsumfänge.

Ursprünglich stammt das agile Projektmanagement vom Agilen Manifest für Softwareentwicklung. In ihm sind zwölf Prinzipien für die Softwareentwicklung formuliert.

Sie basieren auf folgenden vier Axiomen:

  1. Menschen und Interaktionen sind wichtiger als Prozesse und Werkzeuge.
  2. Eine funktionierende Software (Problemlösung) ist wichtiger als eine umfassende Dokumentation.
  3. Die Zusammenarbeit mit dem Kunden (im Projekt) ist wichtiger als das Aushandeln von Verträgen.
  4. Ein Reagieren auf Veränderungen ist wichtiger, als das Befolgen eines vorab formulierten Plans.

Wie der Begriff Agil verrät, wird das Management eines Projekts und deren Prozesse äußerst dynamisch und flexibel gehandhabt. Das hat einen entscheidenden Grund – mit dem agilen Projektmanagement kann man Änderungen wesentlich schneller umsetzen. Der Begriff Agil ist sozusagen der Superlativ von leichtgewichtig. Agiles Projektmanagement verringert auf diese Weise Planungs- und Führungsintensität und fördert eine schnellere Umsetzung. Wer diese Managementform betreiben möchte, sollte jedoch hohe Anpassungsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit mitbringen.

Grundlagen für agiles Projektmanagement

Wie bereits genannt, sollte Anpassungsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit einer der Grundlagen für das agile Konzept sein. Ebenso ist eine hohe Motivation von nöten. Träge und starre Umsetzung im Rahmen von täglicher Routine ist das schlimmste Hindernis für agiles Projektmanagement. Das Ziel muss zudem klar definiert sein. Ohne ein Was und Wie ist nicht viel möglich! Auch aus diesem Grund ist eine häufige Absprache mit dem Auftraggeber nötig. Besonders in Punkten, wie Risikomanagement und Qualitätsmanagement ist der Auftraggeber elementarer Bestandteil im Prozess.

hohe Anpassungsfähigkeit

Eigenverantwortlichkeit

Motivation

hohe Innovationsgeschwindigkeit

Definierte Zielsetzung

Absprache mit dem Auftraggeber

Diese Vorgehensweisen des agilen Projektmanagements werden auch im Personal-Bereich genutzt. Der Weg zum Ziel kann auch hier sehr variabel sein. Die Ergebnisse und das Ziel sind wichtig und nicht unbedingt, wie genau man dorthin gekommen ist.

Mehr zum Thema:

Agile Unternehmen Definition
Agile Unternehmen in der Definition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.