Recruiting, Recruiting-Wissen

Die Grundlage für gutes Active Sourcing

Was man über Active Sourcing wissen sollten!

Active Sourcing ist schon lange mehr als Trend und oft der effektivste Weg, um Spezialisten für das Unternehmen zu gewinnen. Doch was steckt eigentlich hinter der Methodik und worauf sollte man als Recruiter unbedingt achten? Wir verraten die Grundlagen für effektives Active Sourcing.

Active Sourcing Grundlagen

Warum Active Sourcing?

Qualifizierte Fachkräfte müssen immer seltener auf klassische Stellenanzeigen zurückgreifen, denn häufig kommen die Unternehmen direkt zu ihnen. Kurz gesagt heißt das – Unternehmen müssen aktiv werden, um Kandidaten von sich zu überzeugen.

Ein Grund für Active Sourcing und seine Beliebtheit, ist auch der Wandel zur offenen und direkten Kommunikation, die auch durch die Digitalisierung begünstigt wird. Die aktive Identifizierung von potenziellen Kandidaten steht dabei im Kontrast zum klassischen “Post and Pray” Recruiting, bei dem Stellenanzeigen geschaltet werden und abgewartet wird. In modernen Zeiten kann genau das negative Auswirkungen für die Personalsuche haben.

Talent sourcing Arten

Das Active Sourcing lohnt sich besonders bei der Suche nach Kandidaten für die Fach- und Führungsebene. Recruiter, die Freude an Recherchen haben und gerne auf Menschen zugehen, sind für Active Sourcing wie geschaffen. Wenn Du auch diese Eigenschaften mitbringst und die folgenden Grundlagen beachtest, sollte einem erfolgreichen Recruiting nichts mehr im Wege stehen.

Die Grundsteine für gutes Active Sourcing

Tools zum Active Sourcing

Der richtige Umgang mit digitalen Tools ist ein Muss auf der Suche nach potentiellen Bewerbern. Am Wichtigsten ist dabei, dass der Recruiter die Suchlogik hinter dem Tool versteht und nachvollziehen kann. Wer dann noch zielgerichtet soziale Netzwerke, wie Xing oder LinedIn nutzt, hat beim Active Sourcing schon viel gewonnen und spart vor allem Zeit.

Unser Tipp: Hole Dir einen verlässlichen digitalen Active Sourcing Partner, der Dich mittels KI bei allen Aufgaben des Active Sourcings effektiv unterstützen kann.

Recherche und Planung

Sourcing bedeutet auch Identifizierung. Diese Identifizierung erfordert vorab Zeit und Vorarbeit. Überlege Dir genau, wie Du mit den Kandidaten kommunizieren möchten und treffe eine überlegte Vorauswahl der potentiellen Bewerber. Bei strukturierter Recherche hast Du eine gute Grundlage für effizientes Active Sourcing und kommen eher zum Erfolg.

Unser Tipp: Hier kann Dich eine KI mit umfangreichen analytischen Fähigkeiten unterstützen.

Die richtige Ansprache der Bewerber

Auf Grundlage der Recherchen folgt die aktive Ansprache der gewählten Kandidaten. Verzichte lieber auf hunderte Standardmails – die Bewerber merken es sofort! Besuche die Profile von den passendsten Kandidaten und setze Dich mit den Bewerbern auseinander. Die individuelle und persönliche Ansprache sollte im Fokus für erfolgreiches Active Sourcing stehen.

Unser Tipp: Ob Du es glaubst oder nicht – auch Chatbots sind mittels KI in der Lage individuelle Mails für Kandidaten zu verfassen. Unsere Searchtalent KI Paul kann z.B. 17 Millionen unterschiedliche Nachrichten in 3 Sprachen verfassen, um mit Bewerbern in Kontakt zu treten.

FAZIT

Active Sourcing wird auch in Zukunft immer wichtiger werden. Die Grundlagen für eine gelungene Direktansprache sind dabei stets zu beachten, um auch wirklich Erfolg mit der Methode zu haben. Wer hier Zeit und Aufwand sparen will, kann dabei auch auf digitale Robot-Recruiter zur Unterstützung setzen. 

Weitere Tipps für Active Sourcing findest Du übrigens auch in diesem Beitrag:

Active Sourcing Tipps
6 Active Sourcing Tipps

11 thoughts on “Die Grundlage für gutes Active Sourcing

  1. Very great post. I just stumbled upon your weblog
    and wished to mention that I have really loved surfing around your blog posts.
    In any case I’ll be subscribing for your feed and I am hoping you write once more very soon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.